• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Dieter Rams mag leise Töne

Mit seinem Design hat er den Geschmack von Generationen geprägt, manche sehen in ihm sogar den Großvater des Apple-Designs. Im Interview mit "Der Standard" spricht Industriedesigner Dieter Rams darüber, warum weniger manchmal mehr ist.
rams

Dieter Rams ist eine Designlegende. Er arbeitete im Architekturbüro von Otto Apel, war Chefgestalter des Elektrogeräteherstellers Braun. Unvergessen sind der Lautsprecher "L 2", der Taschenrechner "ET 66 control" und die Radio-Plattenspieler-Kombination "SK 4", besser bekannt als der Schneewittchensarg.

Schon damals reduzierte Rams das Design seiner Kreationen auf ein Minimum, was ihm heute den Ruf einbringt, als Vorbild für Apple zu dienen. Beklaut fühlt er sich deshalb aber nicht. "Wenn ein Unternehmen mit angemessen gestalteten Produkten Erfolg hat, findet es meinen Beifall", sagt Rams im Interiew mit "Der Standard".

Angemessen gestaltete Produkte, das sind für Rams vor allem Dinge mit einem schlichten Design. Er bevorzuge die leisen Töne, habe immer dazu beitragen wollen, das Chaos zu lichten, sagt Rams. Der 78-Jährige sieht in seinen Produkten weniger ein Werkzeug als einen technischen Apparat. "Sie sollen unseren Alltag erleichtern – wie Werkzeuge -, und sie sollen zurückhaltend sein – wie stumme Diener."

Zum Interview bei "derstandard.at":
www.derstandard.at