• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Die Deutschen wollen frei wohnen

Wie die Deutschen wohnen wollen, beschreibt "zeit.de". Demnach passt sich die deutsche Baukunst den Wünschen der Bevölkerung zwar an – aber nur zögerlich.
zeit-online

Wenn es ums Wohnen geht, mögen die Deutschen das "G", weiß die "Zeit": Groß, günstig und grün soll die Wohnung sein. Neu ist das große "G" für einen anderen Grundriss, ein großer Grundriss, der viel Freiheit lässt.

Das Problem: Der größte Teil aller Mietwohnungen folgt dem Muster der Kleinfamilie. Zwei Erwachsene, zwei Kinder, so das Denken der Wohnungsbauer. Die Realität sieht anders aus. Der Bau hinkt hinterher.

Nicht nur die Anzahl der Zimmer und die Bewohner ändern sich, auch die Funktion der Räume wandelt sich extrem. War früher jedem Zimmer eine Aufgabe zugewiesen, übernimmt heute ein Raum viele Funktionen: Man arbeitet auch im Schlafzimmer, isst und lebt in der Küche. Ganz Mutige verlagern auch das Badezimmer ins Schlafzimmer.

Wie sich moderne Bauträger an die neue Wirklichkeit annähern, zeigt "zeit.de" in diesem Artikel:
www.zeit.de