• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Dynamischer Bürostuhl bei Vitra

Vitra bringt einen neuen Bürostuhl auf den Markt. Das Besondere: Der Stuhl kippt gleichermaßen nach hinten wie nach vorne. Ein schöner Trick, um den Rücken in Bewegung zu halten.
vitra-id-chair

Bewegtes Sitzen schont den Rücken. Und die Nerven. Das weiß auch Vitra. Zusammen mit dem Designer Antonio Citterio haben sie einen neuen Arbeitsstuhl entwickelt, der sich dynamisch an jede Situation anpasst, die der Sitzer vorgibt.

Neu ist, dass die Sitzfläche sich nach vorne neigt, quasi dem Schreibtisch entgegen kommt. Macht man alles richtig, bleibt dabei die Wirbelsäule gerade, die Bandscheiben sitzen in der richtigen Position.

Alle anderen Funktionen kennt man. Vitra hat dem Stuhl acht weitere Einstellmöglichkeiten geschenkt. Von der Armlehnbreite bis zur Gegenkraft der Rückenlehne lässt sich an dem Stuhl "ID Chair Concept" alles in alle Richtungen einstellen. Mehr Individualität für einen Stuhl geht nicht. Daher auch der Name "ID Chair".

Zur Wahl stehen drei verschiedene Rückenlehnen, einmal mit Netz, dann gepolstert, mit Stoffbezug und in Leder gehüllt. Sehr imposant ist die Variante gepolstert mit hoher Rückenlehne. Man bleibt gerne sitzen.

"ID Chair" ist zu einem Preis von knapp 400 bis etwa 1.300 Euro zu haben und kann ab sofort bei Vitra bestellt werden.

Zum Hersteller:

www.vitra.com