• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Albrecht Graf Goertz in Hamburg

Noch bis 27. März läuft im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe eine Werkschau des großen Industriedesigners Albrecht Graf Goertz. Die Ausstellung ist wie eine Reise in die Vergangenheit des Designs.
shutterstock-bmw507

Bekannt wurde Albrecht Graf Goertz vor allem durch seinen Entwurf des legendären BMW "507". Das Auto aus dem Jahr 1954 gilt bis heute als Stilikone der Automobilbranche. Für BMW war der schnittige Roadster die Rettung des Unternehmens, sagen Branchenkenner.

Doch das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt auch andere bedeutende Exponate, die zwar jeder kennt, aber kaum jemand mit dem Namen Albrecht Graf Goertz verbindet: So ist etwa die Küchenmaschine "Starmix" zu sehen, das kantige Saba-Transistorradio, Fissler-Töpfe und der herrlich eckige Rowenta-Toaster in silberner Farbe.

Schön: An allen Produkten ist das Credo von Albrecht Graf Goertz zu erkennen. Das etwa hieß, ein Produkt sei dann fertig, wenn man am Ende nichts mehr weglassen könne. Perfekt.

Die Ausstellung läuft im Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz, 20099 Hamburg.

Zum Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg:
www.mkg-hamburg.de