• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Mobiler Speicher für Strom

Auf der diesjährigen Designmesse "Fuori Salone" im April in Mailand präsentiert das Berliner Unternehmen Younicos erstmals einen Energiespeicher, der die Welt ein wenig grüner machen soll. Die Idee dahinter ist toll: Strom steht ortsunabhängig zur Verfügung. Immer und überall.
Yill_08

Bis zu drei Tage hält der Energiespeicher "Yill" durch, dann muss er wieder aufgetankt werden. Womit "Yill" aufgetankt wird, bleibt dem Benutzer überlassen. Man kann den Speicher per Kabel ans Stromnetz hängen, das ist die einfachste Lösung – jedoch auch ein wenig ideenlos. Ziel des Herstellers Younicos ist es, den Speicher mit regenerativen Energien zu speisen.

Interessant ist das Innenleben des Speichers: "Yill" hat im Innern ein Lithium-Titanat-Akku. Der ist im Gegensatz zu herkömmlichen Akkus besonders sicher, lässt sich sehr schnell laden und lebt sehr lange.

"Yill" kann eine Kilowattstunde Strom speichern. Das ist eine ganze Menge Energie. Sie reicht, um einen Arbeitsplatz zwei bis drei Tage lang mit Strom zu versorgen – kabellos versteht sich.

Dank "Yill" wird künftig etwa ein doppelter Boden in Bürogebäuden überflüssig. Der Strom kommt dahin, wo er gebraucht wird. Immer und überall.

Das Design für den Speicher stammt von Werner Aisslinger.

Zum Hersteller:
www.younicos.com/