• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Designhotel auf dem Wasser

Sollte der Klimawandel Ernst machen und die Welt komplett in Wasser tauchen, findet sich auch dann noch eine Lösung zum Wohnen und Leben? "Spiegel Online" hat sich den Entwurf für das schwimmende Hotel "The Arch" angesehen. Spannend.
spiegel-online

Verantwortlich für den eigensinnigen Plan eines Hotels auf und im Wasser ist der russische Architekt Alexander Remizow. Praktisch: Das Hotel kann nicht nur auf dem Wasser liegen, es kann sogar schwimmen.

Das Gebäude hat nämlich einen Keller – und der schwimmt unter Wasser. Dabei ist der bogenförmige Gebäudekomplex alles andere als klein: 2.900 Quadratmeter bilden allein die Grundfläche - insgesamt kommt die "Arche" auf eine Fläche von 14.000 Quadratmeter.

Natürlich ist das Gebäude "grün". Innen befinden sich Windgeneratoren und Wärmepumpen, die das Gebäude mit Strom und Energie versorgen. Die Technik dazu verbirgt sich unsichtbar im Keller der Arche.

Entstanden ist der Entwurf in Verbindung mit dem Programm "Architektur als Katastrophenhilfe" der internationalen Architektenvereinigung UIA – ob es gebaut wird, ist fraglich. Allein es anzusehen, ist spaßig.

Zum Artikel bei "Spiegel Online":
www.spiegel.de