• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Ausstellung über Kronleuchter

Das Züricher Museum Bellerive beleuchtet die Geschichte des Kronleuchters. Zu sehen ist die Historie des Lüsters vom 17. Jahrhundert bis heute. Stylepark war dort und hat sich umgesehen.
stylepark

Sehr schön ist das Zitat, mit dem Stylepark die Ausstellung beschreibt: "Die Tage des Kronleuchters seien gezählt. Im Reiche des elektrischen Lichtes fehle ihm jede Existenzberechtigung und sein baldiges Ende sei nicht fern, liest man in der 'Zeitschrift für Beleuchtungswesen' aus dem Jahr 1897", so die Autorin Andrea Eschbach.

Aller Unkenrufe zum Trotz: Der Kronleuchter ist nicht tot. Im Gegenteil: Der Lüster lebt. Vor allem die junge Generation erfreut sich heutzutage an dem Glimmer und Glitzer, an dem Glanz und Glamour des blitzenden Lichts. Ob aus Plastik oder Glas, Acryl oder als Kerze – Hauptsache es schimmert.

Wie sich der Kronleuchter gewandelt hat, die Technik dahinter bis zur politischen Bedeutung des Kronleuchters, das beschreibt die Ausstellung. Nachzulesen ist alles im Stylepark.

Die Ausstellung "Kronleuchter - Juwelen des Lichts" läuft noch bis 27. März im Museum Bellerive in Zürich.

Zum Stylepark:

www.stylepark.de