• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Apple als "i-Kosmos"

Apple zum "i-Kosmos" erhebt die Ausstellung "Der i-Kosmos. Macht, Mythos und Magie einer Marke" in Frankfurt. Das Museum für Angewandte Kunst untersucht, warum Apple seit 30 Jahren in Design und Funktionalität Pionier ist.
apple

Warum haben die i-Geräte immer die Nase vorn? Und – mehr noch: Wie schafft es Apple, bei seinen "Geräten wie dem iPod, dem iPhone oder dem iPad den Fokus des Gebrauchs vom Nutzen auf die Begehrlichkeit zu verlagern", fragt die Ausstellung.

Anders gesagt: Wie gelingt es Apple immer wieder, die Menschen nach ihren Produkten süchtig zu machen? Nach dem Motto: Ich brauch' es nicht, aber ich muss es haben.

Neben dem hohen Suchtfaktor für den Anwender sind Apple-Produkte zudem immer wieder Pioniere der Branche. Es dauert nie lange, bis die Konkurrenz Technik und Innovation der Apple-Geräte kopieren.

Die Ausstellung dokumentiert und kommentiert in einer umfangreichen Schau die Technik- und Designgeschichte von Apple und stellt sie in einen produktgeschichtlichen, sozialen und psychologischen Kontext.

Die Ausstellung läuft vom 11. März bis 8. Mai 2011 im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt, Schaumainkai 17.