• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Nagellack im Panzerlook bei Chanel

Die Süddeutsche Zeitung hat ein wunderbares Mittel gefunden, um Schlamm unterm Fingernagel zu verdecken. Man braucht dazu nur den neuen Nagellack von Chanel.
sz-magazin

Bei diesem Nagellack kann man Rot sehen, muss man aber nicht. Er taucht jedenfalls die Nägel nicht in schickes Rot – sondern in Khaki. Bundeswehreigenes, parkafarbenes, schlammiges Kampfkhaki soll den Nagel der Frau zieren.

Oder doch nicht? Die Süddeutsche hat herausgefunden, dass der Nagellack nicht unbedingt zur Anwendung kommen muss. Ihn allein zu haben, ihn zu besitzen, kann offensichtlich schon beglücken.

Wie's geht? Chanel begrenzt den Verkauf auf 1.000 Stück, die innerhalb weniger Stunden ausverkauft sind. Inzwischen ist das Fläschchen Bundeswehrparkagrün für 170 Euro bei ebay zu haben, der Ursprungspreis lag bei 25 Euro.

Der Nagellack als Goldgrube – um damit reich zu werden, braucht man ein glückliches Händchen. Denn sobald Chanel den Schlamm ins Programm nimmt, fällt der Preis – der Lack ist ab.

Zur Süddeutschen Zeitung Online:

www.sz-magazin.de