• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Interview mit Designer Tokujin Yoshioka

Der japanische Designer Tokujin Yoshioka geht an die Grenzen des Materials und kreiert zerbrechlich wirkende Möbel. Im Interview mit designlines.de spricht er über seine ästhetischen Ansprüche.
designlines-interview

Er hat bereits für Moroso den Sessel "Bouquet" entworfen, der an eine übergroße Blüte erinnert. Sein "Pane Chair" wird im Ofen wie Brot gebacken, und seine Stuhlserie "Invisibles" scheint sich in Luft aufzulösen.

Tokujin Yoshiokas Entwürfe sind ungewöhnlich, denn er spielt mit Form und Material. Kein Wunder, hat er doch an der
Kuwasawa Design School in Tokio unter Shiro Kuramata (1987-1988) und Issey Miyake (1988-1992) Industriedesign studiert. Und Miyake war ebenfalls für sein ungezwungenes Verhältnis zur Stofflichkeit bekannt.

Was Tokujin Yoshiokas an Design und Materialien fasziniert und wie sein kreativer Schaffensprozess aussieht, kann man in einem Interview von Norman Kietzmann für das Online-Portal designlines.de nachlesen.

Zum Interview:
www.designlines.de