• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Strick-Guerilla in München

Stricken ist wieder Trend. Das findet auch Klaus Erich Dietl. In München strickt der Künstler öffentliche Statuen ein. Das nennt man "Yarn Bombing".
sd.de-strickguerilla

Der Strick-Trend erobert Deutschland und nicht nur in den Großstädten sprießen Strickschulen aus dem Boden.

Doch Klaus Erich Dietl geht noch einen Schritt weiter, denn der Münchner Künstler betreibt "Yarn Bombing". Dabei strickt er Statuen, Telefonzellen und Ziegenhörner ein.

So ziehen Klaus Erich Dietl und seine Mitstreiter des nachts los und verschönern mit Leuchtgarn allerlei Objekte des öffentlichen Raums. Dabei entstehen gestickte, gestrickte oder gehäkelte Graffiti.

Auf dem Onlineportal der Süddeutschen Zeitung kann man mehr über das Guerilla-Stricken der Münchner Kunstszene erfahren.

Zum Artikel bei sueddeutsche.de:
www.sueddeutsche.de