• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Highlights der Designmesse "Intérieur" in Belgien

Im belgischen Kortrijk ging soeben die Designmesse "Intérieur" zu Ende. Still und heimlich hat sich die Schau zu einem Treffpunkt der ganz Großen gemausert. Selbst die New York Times war dort – und kommt voll des Lobes zurück.
nyt-screenshot

Bisher war die Designmesse im beschaulichen flämischen Örtchen Kortrijk nicht mit weltbewegenden Entwürfen aufgefallen. Von Insidern für Insider war die Devise.

Das hat sich geändert. Große Namen finden sich inzwischen auf der Ausstellerliste: Tom Dixon, Moroso, E15, Flos, Established & Sons, Jan Kath, Moustache und Zanotta sind zu lesen – und zu bestaunen.

Besonderes Augenmerk der "Intérieur" gilt immer dem Ehrengast. In diesem Jahr übernahm der junge japanische Architekt Junya Ishigami die Rolle. Ishigami ist ein Schüler Kazuyo Sejimas, die als Partner des Architekturbüros SANAA den Pritzker Prize gewann – für die New York Times war allein seine Installation eine Reise nach Kortrijk wert.

Zum Artikel bei der New York Times:
www.nytimes.com