• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Windlicht mit Bioethanol

Das Windlicht "Twistfire" von Auerhahn ruht nie. Das Windlicht ist so gemacht, dass die Flamme darin immer lodert.
kamin-auerhahn

Voraussetzung: Man hat genug Bioethanol eingefüllt. Mit dem neuen Trendbrennmittel wird das Windlicht nämlich betrieben.

Für das lodernde Feuer sorgen schmale Schlitze im Glaszylinder – sie unterbrechen das ruhige Brennen, machen Wind und Wirbel.

"Twistfire" hat im Innern einen Edelstahltank sowie Fasermetallplatten. Sie befördern das flüssige Bioethanol vom Tank an die obere Kante der Platten, wo das Feuer entzündet wird – man hat den Eindruck, als würde man eine Laterne anzünden.

Der Glaszylinder ist nach Angaben des Herstellers rußfrei und daher immer transparent. Praktisch für ein Windlicht. "Twistfire" ist in zwei verschiedenen Größen zu haben. Neu ist das Windlicht mit einer Höhe von 41 cm für 179 Euro. Mit 63 cm ist das Windlicht für knapp 300 Euro zu haben.

Zum Hersteller:

www.auerhahn-bestecke.de