• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Stylepark erklärt die Architektur-Biennale

Das Design-Portal stylepark.de hat sich auf der Architekturbiennale von Venedig umgesehen und erklärt, warum die diesjährige Biennale eine Ausnahme ist und warum man den Wettbewerb auf keinen Fall verpassen sollte.
Stylepark erklärt die Architektur-Biennale

Für Stylepark-Autor Oliver Elser, Kurator am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt, ist die Architekturschau, die derzeit in Venedig läuft, eine Ausnahme gegenüber den Vorgänger-Biennalen. Grund: ihre Unbeschwertheit.

Der Autor freut sich darüber, dass dieses Mal die großen Fragen der Architektur, die in den Vorgänger-Biennalen das Thema waren, einfach weggelassen wurden. Statt sich mit "Nachhaltigkeit, Verkehr, Metropolenwachstum" auseinander zu setzen, zeigt die Biennale das Hier und Jetzt, das Machbare, das "Nicht-Größenwahnsinnige", so der Autor – und gewinnt damit, meint Oliver Elser.

Verantwortlich für den Richtungswechsel ist die Direktorin der 12. Biennale, die Architektin Kazuyo Sejima. Die Schau trägt offenkundig ihre Handschrift – und das ist gut so. Oliver Elser macht Lust auf Venedig – und Hoffnung für die Architektur.

Zum Beitrag auf stylepark.de:

www.stylepark.com