CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Lautsprecher "Ray" von Davone

Ein Sessel zum Hören kommt von der dänischen High-End-Schmiede Davone. Der Lautsprecher "Ray" ist eine Hommage an den Sessel "Loungechair" des Ehepaars Eames.
Lautsprecher "Ray" von Davone

Daher der Name "Ray", der an die Designerin Ray Eames erinnern soll. Zugegeben: Bis auf die Farbe hat der Lautsprecher mit Eames' Sessel rein äußerlich wenig gemeinsam. Nur das Außergewöhnliche und die Technik – das verbindet die beiden Produkte wieder.

Das Ehepaar Eames ist bekannt für sein funktionelles, modernes Design. Viele ihrer Entwürfe wurden zu Klassikern. Genau hier setzt Davone an: "Ray" soll gut klingen, toll wirken und atemberaubend gut aussehen. Das ist den Dänen gelungen.

In dem spacigen Design steckt eine Menge Technik, die man nicht sieht: Wie der Loungechair von Eames' ist der Lautsprecher nach dem Zweischalenprinzip aufgebaut. Sie sorgen für eine perfekte Akustik. Auch das gebogene Holz aus MDF tut sein übriges – beim Lougechair sitzt man bequem, "Ray" schwingt in Perfektion.

So viel Innovation hat ihren Preis: Knapp 5.000 Euro sollen zwei "Ray" kosten. Dafür hat man insgesamt etwa 50 Kilogramm Lautsprecher dastehen.

Zum Hersteller:

www.davoneaudio.com