• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Deckchair "Reposera" aus Lachsleder

Ein Deckchair aus Lachsleder kommt von der Bielefelder Manufaktur Salmon Leather Germany. So eigenwillig wie das Material, so außergewöhnlich der Stuhl.
deckchair-lachsleder

Ähnlich skurril wie die Tatsache, dass Lachs gegen den Strom schwimmt, gestaltet sich die Anmutung des Deckchairs "Reposera". Die Bespannung besteht zu 100 Prozent aus Lachsleder. Das ist mühsam - und exotisch.

Da der Fisch in seiner Größe nicht unendlich ist, werden vom Hersteller die einzelnen Lappen zu einem Ganzen zusammengefügt. Dabei versucht "Reposera" erst gar nicht, seine Herkunft zu verbergen – der Schuppenlook bleibt erhalten, die ursprüngliche Fischhaut-Form auch. Das nennt man Mut zum Eigensinn. Den sieht man dem Deckchair auch an. Der Stuhl hat durchaus Charme.

Das Leder bekommt der Hersteller aus chilenischen Lachsfarmen. Die produzieren so viel Fisch, dass nur zehn Prozent davon auch zu Leder verarbeitet werden. Nach einem aufwändigen Gerbungsprozess der Haut ergibt sich ein feines Leder, das sechs Mal so strapazierfähig ist wie herkömmliches Leder. Und: Es stinkt nicht, so der Hersteller. Praktisch bei einem Stuhl.

Der Deckchair "Reposera" ist 60 cm breit, 106 cm hoch und 46 cm tief. So viel Lachs fällt ins Gewicht: Der Stuhl wiegt satte 9 Kilogramm. "Reposera" ist für 2.048 Euro zu haben.

Zum Hersteller:

www.salmonleather.de