• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Loungemöbel "Stryde" von Loewenstein

Die Loungemöbel "Stryde" von Loewenstein folgen streng geometrischen Linien. Das gab's schon mal: Auch in den 50er-Jahren mochte man Füße, die konisch zulaufen.
loungemoebel-stryde

Die konisch ausgestellten Füße lassen die Loungemöbel zierlich aussehen. Der stilistische Trick war vor allem in der Mitte des letzten Jahrhunderts sehr beliebt.

Daneben spielt der Designer Michael Wolk mit strengen geometrischen Formen, die er Sessel und Tisch als Rahmen verpasst hat. Betrachtet man "Stryde" von der Seite, sieht man nur Dreiecke.

Die Abbildung zeigt "Stryde" in Amerikanischer Walnuss. Ferner sind die Loungemöbel in Eiche und Buche zu haben. Zahlreiche Finish und Polsterungen stehen zur Wahl. Je nach Ausführung soll ein Sessel von 1.600 US-Dollar bis zu 2.670 US-Dollar kosten.

Zum Hersteller:

www.loewensteininc.com