• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Liegestuhl "Deck Chair" von Damien Hirst

Einen Liegestuhl mit dem schlichten Namen "Deck Chair" hat der Künstler Damien Hirst entworfen. Der Name ist einfach, der "Deck Chair" genial.
deckchair-damien-hirst

Ein Rahmen, ein Stoff, das war's. Damien Hirst hat die einfachste Variante eines Liegestuhls gewählt, um ihn mit seinem Stoff zu schmücken.

So lümmelt es sich in Kunst: Der "Deck Chair" ist gespickt mit Schmetterlingen, die sich auf dem Stoff räkeln. Man legt sich dazu, fertig. Liegt man zu hoch, stellt man den Liegestuhl einfach niedriger. Dazu hat der "Deck Chair" drei Stellmöglichkeiten.

Der Liegestuhl wird ausschließlich vom Other Criteria Editions Store in New York und London – auch online - verkauft. Mit einem Preis von 300 britischen Pfund pro Liegestuhl ist der "Deck Chair" sicher kein Schnäppchen. Dafür hat der Liegestuhl dann aber eine Plakette an der Seite, die eine Signatur von Damien Hirst trägt.

"Deck Chair" ist in sechs verschiedenen Farben zu haben.

Zum Online-Shop:

www.othercriteria.com