• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

"Navy Chair" von Emeco aus Cola-Flaschen

Emeco legt den Klassiker "Navy Chair" neu auf. Rein formal hat sich der Stuhl nicht geändert – doch die Designer gingen ihm an die Substanz: "Navy Chair" besteht nicht mehr aus Aluminium. Leicht ist der neue Stuhl dennoch.
stuhl-navy-emeco

Statt Aluminium verwendet Emeco Plastik. Genauer: Colaflaschen. Noch präziser: Coca Cola muss es sein. Wo vorher Koffeinbrause drin war, sitzt man jetzt drauf.

Aus 111 Coca-Colaflaschen fertigt Emeco den "Navy-Chair". Der Hersteller legt Wert darauf, dass die neuen "Navy" denselben Komfort bieten wie die berühmten Vorgänger. Nur wärmer sollen die neuen Stühle sein.

Der "111 Navy Chair" darf heute erstmals an die Öffentlichkeit: Emeco präsentiert den Stuhl auf der Mailänder Möbelmesse "Salone Internazionale del Mobile" noch bis 19. April.

Die Produktion des "Navy Chair" als Plastikversion startet im Sommer. Drei Millionen Colaflaschen will Emeco im Jahr einstampfen und zu Stühlen weiterverarbeiten – dann mal Prost!

Zum Hersteller:

www.emecowithcoke.com