• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Stuhl "Invisibles" bei Kartell

Der Stuhl "Invisibles" von Kartell macht nicht unsichtbar. Der Stuhl ist unsichtbar. Kartell zeigt den Stuhl von Tokujin Yoshioka erstmals sichtbar im April.
stuhl-invisbles-kartell

"Invisibles" darf mit auf die Mailänder Möbelmesse Salone del Mobile. Dort wird Kartell den Stuhl am 13. April in seinem Showroom präsentieren.

"Invisibles" ist das neueste Produkt aus der Zusammenarbeit von Star-Designer Tokujin Yoshioka und Kartell-Chef Claudio Luti – allein das macht den Stuhl zu etwas Besonderem.

Außerordentlich ist "Invisibles" in seiner Beschaffenheit: Der Stuhl ist komplett aus Polycarbonat gemacht – das Material ist in der Stärke, wie sie bei diesem Stuhl eingesetzt wird, bisher nicht bekannt. Sonst sieht man Polycarbonat nur in filigraner Form - daher wirkt der Stuhl zunächst, als wäre er aus Glas.

Nicht ohne Grund ist Kartell stolz auf "Invisibles" – was man dem Stuhl sichtbar ansieht.

Zum Designer:
www.tokujin.com