• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Sessel "Nest Chair" von Nina Bruun

"Nest Chair" heißt so, weil der Sessel so aussieht. Der Sessel könnte auch von einem Vogel gemacht worden sein.
nest-chair-by-nina-bruun

Allerdings keinem großen Vogel. Nina Bruun dachte bei ihrem Entwurf für "Nest Chair" wohl eher an einen Spatz.

Der Sessel wird von Bändern aus Birke zusammengehalten. In der Mitte liegt der Sitzplatz. Damit man sich im Nest auch wohl fühlt, ist "Nest Chair" gepolstert.

Die Birkenbänder umschlingen den gesamten Sessel. Das muss sein, um sicher zu stellen, dass niemand aus dem Nest heraus fällt.

Zur Designerin:

www.ninabruun.com