• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Ikea Fertighäuser "Boklok" kommen

Ikea-Liebhaber können zur skandinavischen Einrichtung bald auch das passende Fertighaus im Schweden-Look kaufen. Die Reihenhäuser unter dem Namen "Boklok" stellt focus.de vor.
webtipps-focus-ikea-haus

Laut focus.de sollen die neuen Häuser im Rhein-Main-Gebiet entstehen. Wiesbaden, Hofheim-Langenhain und Offenbach sowie ein Projekt im Großraum Nürnberg seien die geplanten Standorte. Ganz im Stile von Ikea sind die Häuser natürlich aus Holz. In Schweden und Großbritannien gibt es das "Schwedenhaus" bereits. Nun sollen die Fertighäuser gemeinsam mit dem Baukonzern Bien-Zenker nach Deutschland gebracht werden. Um Spekulanten von der Schweden-Idylle fernzuhalten, wird die Kauf-Option für die Häuser verlost.

Das Interesse sei groß, wie focus.de berichtet. Doch nicht überall stoße das Bauvorhaben auf Begeisterung. In Hofheim-Langenhain rege sich Widerstand gegen das Projekt, da einige Politiker finden, dass die Häuser wie "Baracken" aussähen.

boklok-ikea-haus

In Deutschland kann man noch kein Haus von innen besichtigen. Lediglich auf einem Parkplatz der Ikea-Filiale in Hofheim ist ein Haus von außen zu betrachten. focus.de berichtet, dass ein 100 Quadratmeter großes Reihenmittelhaus in Offenbach rund 180.000 Euro kosten soll.

Eine Einrichtungsberatung ist im Preis inbegriffen, ebenso Einbauküche und sanitäre Ausstattung von Ikea. Bis Ende 2010 sollen laut focus.de 60 Reihenhäuser und 20 Wohnungen in Deutschland entstehen.

Zum Artikel bei focus.de:

Weitere Informationen: