• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Sessel "Poäng" bei Ikea

Ikea hat seinen Sessel "Poäng" aufgemöbelt und mit feinem Leder bestückt. Der Sessel im neuen Kleid darf seinen Namen "Poäng" behalten.
sessel_poaeng

Ansonsten hat sich für den Freischwinger einiges geändert: Damit es sich für Groß und Klein gut sitzt, ist die Nackenstütze verstellbar.

Ikea hat der Sitzfläche ein neues Gesicht und feines Material geschenkt: Man sitzt ab sofort auf Geflecht. Für die Bequemlichkeit wurde Leder gewählt. Ikea legt Wert auf vegetabilisch gegerbtes Narbenleder vom Rind - mit natur belassener und pigmentierter Oberfläche.

Das macht "Poäng" teuer: Der Sessel im neuen Kleid soll 369 Euro kosten. Dafür hält "Poäng" eine Belastung von 170 Kilo aus. Das Gestell bei der Luxusvariante von "Poäng" besteht aus Birke.

Zum Hersteller: