• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Strom ohne Kabel von Sony

Eine neue Technik für die kabellose Stromübertragung kommt von Sony. Mit dem neuen System lassen sich erstmals auch Flachbildfernseher ohne Stromkabel betreiben.
sony_strom_kabellos

Noch ist die Technologie nicht serienreif. Doch Sony ist zuversichtlich, künftig nicht nur TV-Bilder ohne Kabelübertragung anbieten zu können, sondern gleich den ganzen Fernseher "unsichtbar" zu betreiben.

Das neue System arbeitet mit der so genannten Magnetresonanztechnologie. Und das geht so: Elektromagnetische Energie fließt genau zu dem Empfangsgerät, das über die gleichen Resonanzfrequenzen verfügt.

Sony kann dabei bis zu 60 Watt über eine Distanz von 50 Zentimetern übertragen. In der Praxis lässt sich damit etwa ein Flachbildfernseher an die Wand hängen und ein externes Stromgerät bis zu 50 cm weit weg platzieren. Nur die Frequenz der beiden Geräte muss stimmen.

Laut Sony funktioniert die Stromversorgung ohne Kabel ohne Energieverlust.

Wann die Technologie reif für den Markt ist, steht nach Angaben von Sony noch nicht fest.

Zum Hersteller:
www.sony.de

 

Mehr zum Thema: