• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Feinstaubausstoß von Kaminen ab sofort begrenzt

An kalten Herbsttagen sind Kaminabende wieder angesagt. Aber Obacht. Ein neues Gesetz ist im Anmarsch und begrenzt den Feinstaub- und CO-Austoß der heimischen Öfen.
sw200812116_shaker

Wenn Sie schon länger über den Kauf eines Kamins nachdenken, sollten Sie beim Kauf auf integrierte Feinstaubfilter achten.

Der Bundesrat hat eine neue Brennstoffverordnung verabschiedet, diese muss nun nur noch von der Regierung in Kraft gesetzt werden. Ab dann gilt: Die Grenze für den Feinstaubausstoß von Kaminen und Kaminöfen wird auf 75 Milligramm pro Kubikmeter heruntergesetzt. Der Kohlenmonoxidausstoß wird auf 1.500 Milligramm pro Kubikmeter begrenzt.

Und auch ein Blick in die Zukunft lohnt sich beim Kauf, denn die Grenzwerte werden im Jahr 2015 noch niedriger gesetzt.

Mehr zum Thema Kamine