• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Hand-Espressomaschine "Domepod"

Ganz ohne Strom kommt die Hand-Espressomaschine "Domepod" aus. Einzige Zutaten: Espresso, heißes Wasser und Muskelkraft.
doepod_Handpresso

Zuerst wird mit wenigen Zügen Druck in "Domepod" gepumpt – ähnlich wie bei einer Fahrradpumpe. Danach kommt das heiße Wasser in den Wassertank.

Nun noch das Espressopulver einfüllen, fest schrauben, die Maschine auf den Kopf drehen – fertig ist der "Coffee to go". Der Espresso läuft in die Tasse.

Die Hand-Espressomaschine "Domepod" von handpresso soll knapp 100 Euro kosten.

Zum Hersteller:
www.handpresso.de