• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Sessel "LCW" von Ray und Charles Eames

Schichtholz in seiner schönsten Form: Schon früh machte das Designer-Paar Charles und Ray Eames Versuche mit Möbeln aus dem biegsamen Naturmaterial. Das Resultat ihrer Studien: der Schichtholz-Sessel "Lounge Chair Wood" - kurz "LCW" - von 1945. Preis: ca. 750 Euro. www.vitra.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Leuchte "Kaiser Idell 6631" von Christian Dell

Ein echtes Meisterstück ist die Tischleuchte "Kaiser Idell 6631". Sie stammt von Christian Dell, der unter anderem als Meister die Bauhaus-Metallwerkstatt in Weimar leitete. Für den Leuchtenhersteller Gebrüder Kaiser & Co entwarf er 1931 die Arbeitsleuchte "Kaiser Idell 6631" mit charakteristischem Kugelgelenk am Schirm. Preis: ca. 620 Euro. www.kaiseridell.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Stuhl "Standard" von Jean Prouvé

Markantes Markenzeichen bei Jean Prouvés "Standard"-Stuhl sind seine Hinterbeine aus voluminösen Blechprofilen. Sie geben dem Stuhl nicht nur seine charakteristische Seitenansicht, sondern nehmen beim Sitzen die Hauptlast auf und machen den Stuhl somit nicht nur schön, sondern auch enorm robust. Preis: ca. 600 Euro. www.vitra.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Regal "String" von Nisse Strinning

Dass sich Klassiker auch weiterentwickeln können, beweist das "String"-Regal von 1949. Mit ihm gewann der damals noch junge Architekt Nisse Strinning einen Design-Wettbewerb eines schwedischen Verlags. Im Laufe der Jahre wurde das Regal stetig ergänzt: Heute gibt es neben Unterschränken auch integrierte Tische und andere sinnvolle Erweiterungen wie Sammelboxen aus Kunststoff. Preis: ab ca. 130 Euro. www.string.se

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Sessel "Ei" von Arne Jacobsen

Nicht nur ein Hotelgebäude hat Arne Jacobsen in den 50er Jahren für die Fluggesellschaft SAS entworfen. Auch das Innendesign des Hotels mit seinen Möbeln stammt von ihm. Mit dabei: der Sessel "Ei", der mit seiner geschwungenen Rückenlehne wohnliche Geborgenheit garantiert. Das Hotel in Kopenhagen gibt es übrigens immer noch und der Raum "606" ist noch ganz im damaligen Stil eingerichtet. Sessel-Preis: ca. 5.400 Euro. www.fritzhansen.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Tisch "Tulip Table" von Eero Saarinen

Erst sorgte der Architekt Eero Saarinen mit Stahlbetonbauten für Aufsehen, dann entwarf er in den 50er Jahren genauso außergewöhnliche, einbeinige Möbel mit geschwungenem Fuß. Auch ihr Materialmix aus Aluminium und Laminat war ungewöhnlich. Kein Wunder, dass die Tische schließlich einen Auftritt in einem Science-Fiction-Film bekamen: Stanley Kubriks "2001: Odyssee im Weltraum" – heute ein Klassiker wie eben auch die futuristischen Tische. Preis auf Anfrage. www.knoll-int.com/

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

"PH Zapfen" von Poul Henningsen

Mehr Skulptur als Standard-Beleuchtung ist die Leuchte "PH Zapfen" - auch "Artischocke" genannt. 1958 von Poul Henningsen entworfen, spendet die Leuchte mit ihren 72 Blättern aus Kupfer oder Edelstahl auch heute noch sanftes Licht ohne zu blenden. Preis: ab ca. 6.800 Euro. www.louispoulsen.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Hocker "Butterfly" von Sori Yanagi

Ost und West bestens vereint: Für seinen 1952 entworfenen Hocker "Butterfly" kombinierte der Japaner Sori Yanagi die damals neue Technik der Schichtholzverformung mit traditionellen Formen aus Japan. Entstanden ist ein Holzhocker, der sich trotz der filigranen Form in Massenproduktion herstellen lässt. Preis: ab ca. 500 Euro. www.vitra.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Stuhl "Panton Chair" von Verner Panton

Wie wäre es mit ein bisschen Popkultur am Esstisch? Wie kein anderes Möbelstück vermittelt der "Panton Chair" das farbenfrohe Lebensgefühl der 60er-Jahre. Früher noch mit einer Vollkunststoffschale aus Hartschaum gefertigt, gibt es den Stuhl von Verner Panton jetzt auch in einer matten Polypropylen-Version. Je nach Ausführung: ab ca. 220 Euro. www.vitra.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Regal "606" von Dieter Rams

Klares, ordnendes Design bewies Dieter Rams mit seinen herausragenden Braun-Elektrogeräten, die sogar noch Jahrzehnte später das Aussehen von iPod, iPhone & Co. beeinflussten. Auch sein Regalsystem "606" aus dem Jahr 1960 folgt diesem Stil des geradlinigen Designs und überzeugt mit klar rasternden Wandschienen, in die verschiedene Elemente wie Regalböden oder Schränke einfach eingehängt werden. Preis auf Anfrage. www.vitsoe.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Tisch "Platner Table" von Warren Platner

Opulente Form trotz reduzierter Materialien: Die 1966 von Warren Platner für Knoll entworfenen Tischmodelle "Platner Table" zeichnen sich durch einen Säulenfuß aus 60 polierten Rundstahlstangen und einer kreisrunden Glasplatte aus. Statt lediglich auf die reine Funktion zu achten, legte Platner mit dem Design auch Wert auf die dekorative Wirkung. Preis: Esstisch ab ca. 2.720 Euro, Beistelltisch ab ca. 800 Euro. www.knoll-int.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Bett "Stapelliege" – Rolf Heide

Weniger ist bei gutem Design häufig mehr. Das gilt auch für die Stapelliege von Rolf Heide aus dem Jahr 1967. Vier Seitenbretter aus Schichtholz, ein Lattenrost und eine Matratze – fertig ist das flexible Bett. Dank seiner Aussparungen in den Seitenbrettern passen dort die Beine einer zweiten Liege exakt hinein, so dass sich die Betten raumsparend übereinander verstauen lassen. Preis: ab ca. 560 Euro. www.muellermoebel.de

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Sofa "Klippan" von Ikea

Wer hätte das gedacht, auch Ikea gehört zu den Herstellern von Klassikern: Schon seit 1979 gibt es den zeitlos, robusten Zweisitzer "Klippan". Neben seinem geradlinigen Design und dem erschwinglichen Preis waren es vor allem seine austauschbaren Bezüge, die dem Sofa zum Durchbruch verhalfen. Preis: ab ca. 189 Euro. www.ikea.de

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Sofa "Togo" von Michel Ducaroy

Ganz im Stil der 70er Jahre begeistert das Sofa "Togo" mit lässigem Design. Was da so einfach und mit seinen Sitzmulden fasst nachlässig wirkt, war dennoch nur mit viel Erfahrung und technischem Wissen zu verwirklichen. Erst die hochwertige Konstruktion mit verschiedenen Polyätherschaumstoffen in unterschiedlichen Dichten machten dieses erste Vollschaumsofa möglich. Preis auf Anfrage. ligne-roset.de

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Kinderstuhl "Tripp Trapp" von Peter Opsvik

Kippelt nicht und wächst mit: Schon seit 1972 finden Kinder mit dem Hochstuhl "Tripp Trapp" einen sicheren Platz am Familientisch. Diverse Generationen sind so mit dem markanten Holzstuhl von Peter Opsvik aufgewachsen. Fast bis heute unverändert produziert, erweitert diverses Zubehör wie eine Neugeborenenschale stetig seinen Funktionsumfang. Preis: ab ca. 160 Euro. www.stokke.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Rolladenschrank "A'Dammer" von Aldo van den Nieuwelaar

Das Vorbild für den Schrank "A'Dammer" war der klassische Vorkriegsaktenschrank mit Rollverschluss. Mit der Neuinterpretation von Aldo van den Nieuwelaar in Säulenform zog jedoch ein frisches und farbenfrohes Design in Home Office und Wohnzimmer ein. www.pastoe.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Sofa "6500" von Mathias Hoffmann

Das schwarze Ledersofa war das Stilelement schlechthin in den 80er Jahren. Und das Sofa "6500" von Rolf Benz aus dem Jahr 1985 war das komfortable Kultmodell mit einzeln verstellbarer Rückenlehne. Wer es nicht schwarz mag, für den gibt es den Klassiker auch in 19 anderen Lederfarben. Preis: ab ca. 5.200 Euro. www.rolf-benz.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Leuchte "Tolomeo" von Michele de Lucchi

Ob Architekturbüro oder Arztpraxis – die Leuchte "Tolomeo" ist die Arbeitsleuchte für gehobene Ansprüche. Gerade ihr technisch-kühles Design mit matter Aluminiumoberfläche, geometrischem Reflektor und zur Schau gestelltem Gelenksystem verleiht der Leuchte ihre ganz besondere, filigrane Eleganz. Heutige Modelle gibt es auch mit LED. www.artemide.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Hocker "ST04 Backenzahn" von Philipp Mainzer

Sitzgelegenheit im Flur, Beistelltisch im Wohnzimmer oder auch Nachttisch im Schlafzimmer – der zahnähnliche Kernholzhocker "ST04 Backenzahn" von Philipp Mainzer verschönert seit 1994 das Zuhause. Preis: ca. 585 Euro. www.e15.com

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon

Sideboard "Everywhere" von Christian Werner

Ob ein einzelnes Sideboard oder vielseitiges Stauraumsystem mit Schränken, Kommoden und Regalen für die ganze Wohnung – dank des dezenten Designs der Serie "Everywhere" aus dem Jahr 1999 ist beides möglich. Der Klassiker von Christian Werner passt sich jedem Wohnstil an, ohne sich dabei in den Vordergrund zu spielen. ligne-roset.de

Mehr zum Thema:
Das große Designer-Lexikon