• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Schreibtischleuchten

Eine Schreibtischleuchte soll vor allem punktgenaues Licht spenden ohne zu blenden und Farben unverfälscht wiedergeben.
Leuchte von Gubi

Schreibtischleuchte für flexibles Licht

Die passende Beleuchtung ist für konzentriertes Arbeiten unerlässlich. Darum sollte die Schreibtischleuchte den Arbeitsplatz gut ausleuchten und das Licht dorthin lenken, wo es gebraucht wird. Wer beispielsweise einen ausgedruckten Text überarbeiten muss, der zieht sich die Schreibtischleuchte heran und lässt sie direkt auf das Papier strahlen. Diese Zonenbeleuchtung beugt einer raschen Ermüdung vor, indem Gegenstände, Bilder und Texte durch das direkte Licht der Schreibtischleuchte besser sichtbar werden.

Der passende Platz für die Schreibtischleuchte

schreibtischleuchte_artemide_talak

Das Licht der Schreibtischleuchte sollte zwar hell sein, aber nicht blenden. Stellen Sie daher Ihre Schreibtischleuchte neben oder hinter den Bildschirm und drehen Sie den Kopf der Schreibtischleuchte von sich weg. Das ergibt eine angenehme indirekte Beleuchtung - ideal, um am Monitor zu arbeiten. Achten Sie bei der Platzierung auch darauf, dass die Schreibtischleuchte keine Reflexe im Computerbildschirm verursachen und dass das Leuchtmittel in der Schreibtischleuchte abgeschirmt ist. Linkshänder sind gut beraten, wenn sie die Schreibtischleuchte rechts von sich, Rechtshänder eher links von sich positionieren.

Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz sind, finden Sie in diesem Artikel Informationen zu dem richtigen Schreibtisch:Alles über den richtigen Schreibtisch.

Lichtstimmung: Begleiter der Schreibtischleuchte

Nicht nur die Schreibtischleuchte ist für das Lichtkonzept im Arbeitszimmer entscheidend. Neben der Zonenbeleuchtung am Arbeitsplatz spielt auch das Raumlicht eine Rolle. Das sollte möglichst weich und sanft sein, damit das Arbeitszimmer größer erscheint. Zudem sorgt die Kombination aus punktgenauem Licht der Schreibtischleuchte und diffusem Raumlicht dafür, dass man beim Arbeiten nicht das Gefühl hat, die Decke falle einem auf den Kopf.

Schreibtischleuchten geben ein helles und klares Arbeitslicht. Eine zusätzliche Raumbeleuchtung gleicht diesen harten Hell-Dunkel-Kontrast zwischen Schreibtischleuchte und Umgebung aus. So muss das menschliche Auge weniger adaptieren und ermüdet langsamer.

Geeignete Leuchtmittel für die Schreibtischleuchte

schreibtischleuchte_tunto

Für Schreibtischleuchten werden immer öfter LEDs verwendet. Die sind meistens fest in der Schreibtischleuchte installiert, äußerst energiesparend und langlebig. Wenn nicht genauso, so aber ähnlich effizient sind Halogen- und Energiesparlampen für Schreibtischleuchten. Wichtig ist in erster Linie, dass das Leuchtmittel ein klares und helles Arbeitslicht spendet. Das kann dann auch gerne kaltweiß sein, was bei LEDs einer Farbtemperatur höher als 2.700 Kelvin entspricht.

Wer viel mit farblichen Darstellungen, sei es auf dem Monitor oder dem Ausdruck, zu tun hat, der dürfte Schreibtischleuchten mit reinem, weißem Licht zu schätzen wissen. Denn Farben werden mit klarem Licht am wenigsten verfälscht.

Ähnliche Themen: