• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Jaime Hayón

Noch nennt man ihn den neuen Star am Designerhimmel – bald wird er dort ein Fixstern sein: Der 36-jährige Spanier vereint Talent, Experimentierfreude und Disziplin.
jamie-hayon-portraet-gross

Der 1974 geborene Madrilene hat eigene Ideen von zeitgenössischem Design. Sein Stil: fantasiereich, humorvoll und unangepasst. Das Spektrum des Industriedesigners, der seine Karriere bei Benetton-Fotograf Oliviero Toscani startete, reicht von grafischen Arbeiten über Kunst bis zur klassischen Produktentwicklung. Als bisher jüngster Designer setzt er jetzt den hochkarätigen Stammbaum für die Kultmarke Fritz Hansen fort. Hayón lebt, wie seine Freundin, die Fotokünstlerin Nienke Klunder, in London.

Von welchem Möbelstück würden Sie sich nie trennen?

Ich habe einige wunderbare Stücke aus den Sechzigern, Maßanfertigungen, wie Leuchten von Poul Henningsen. Trotzdem könnte ich auf all diese Dinge verzichten – nur auf Liebe und Stabilität nicht.

Das passt gut zu Ihrem neuesten Entwurf für Fritz Hansen, der übersetzt so viel wie "Umarmung" heißt.

Ja, ich wollte ein Sofa kreieren, das auf einer Schale basiert und den Stil Arne Jacobsens aufnimmt: außen hart, innen weich und einladend. Die Form sollte einen umarmen, etwas wirklich Organisches sein – darum haben wir es auch "Favn" (dänisch für Umarmung) genannt.

Wo in Ihrer Wohnung fühlen Sie sich geborgen?

In der Küche. Als Kind wollte ich Koch werden. Und im Badezimmer, dort kann ich am besten entspannen.

Gibt es ein Produkt, auf das Sie in Ihrer Wellness-Oase nicht verzichten möchten?

Auf Toilettenpapier (lacht). Und ich habe mir ein Waschbecken und einen Spiegel aus der neuen Bisazza-Kollektion gegönnt, die ich entworfen habe.

Haben Sie manchmal Angst, sich zu wiederholen?

Nein. Wer wachsam schaut und positiv denkt, kann die Dinge immer anders begreifen.

Sie reisen viel. Was muss immer dabei sein?

Notizbücher und Stifte. Ich habe stets etwas zum Skizzieren griffbereit, zeichne wahnsinnig viel unterwegs.

Was lieben Sie so an Ihrer Heimat?

Die Entspanntheit, das Tempo. Und in Valencia das Restaurant "Mar de Avellanas" und das Ivam-Museum.

Kontakt

HayonStudio Ltd.
59 Frith Street
W1D3JJ London
E-Mail: info@hayonstudio.com
www.hayonstudio.com

Interview aus SCHÖNER WOHNEN 5/2011