• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Good Design Chicago Athenaeum

Die Namen der Gründer sprechen für sich: Eero Saarinen, Ray und Charles Eames und Edgar Kaufmann Jr. sorgten ursprünglich dafür, dass in den USA "Good Design" ausgezeichnet wird.

Wer vergibt den Preis?

designpreis-good-design

Das Chicago Athenaeum, Museum für Architektur und Design, vergibt den Preis seit 1950. Er ist weltweit der älteste Designpreis und wurde von den Architekten Eero Saarinen, Ray und Charles Eames und MoMa-Kurator Edgar Kaufmann Jr. gegründet.

Welche Bedeutung hat die Auszeichnung?

Seit 60 Jahren ist "Good Design" ein internationales Markenzeichen für innovative Gestaltung. Neben den "Good Design Awards" vergibt das Chicago Athenaeum auch Architekturpreise. Alle Awards werden in Kooperation mit dem europäischen Zentrum des Museums vergeben.

Was wird ausgezeichnet?

"Good Design" honoriert qualitativ hochwertige Produkte, die in Form, Funktion und Ästhetik überzeugen. Auch die Emotionalität ist dabei ein Kriterium: Je mehr sich der Kunde mit dem Design identifizieren kann, desto bessere Chancen hat das Produkt beim "Good Design Award".

Was sind die Voraussetzungen, um teilzunehmen?

LigneRoset_Confluences_g

Teilnehmen können Designer, deren Produkten innerhalb der letzten zwei Jahre vor dem Wettbewerb entworfen oder erstmalig produziert worden sind. Auch Produkte, die erst in Zukunft auf den Markt kommen, dürfen eingereicht werden.

Wer sind die wichtigsten Preisträger?

Michele de Lucchi hat mit zweien seiner Lampen für Artemide den "Good Design"-Preis gewonnen. Tonon wurde für den Sessel "onefortwo" ausgezeichnet und Philippe Nigro für das "Confluences"-Sofa, das von Ligne Roset hergestellt wird. Insgesamt sind 2009 mehr als 500 "Good Design"-Preise vergeben worden.

Ähnliche Themen: