• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Einkaufen im Vitra Design-Museum

Ganz sicher ein Stück Design hält in den Händen, wer unter design-museum.de einkaufen geht. Hinter dem Online-Shop verbirgt sich das Vitra Design-Museum.

Das Vitra Design-Museum kümmert sich vor allem darum, Design in die Öffentlichkeit zu tragen. Der Schwerpunkt liegt auf Möbeldesign.

Besonderes Augemerk legen die Verantwortlichen auf Re-Editionen und Miniaturen. Das Vitra Design-Museum legt regelmäßig Klassiker der Design-Welt entweder originaltreu auf oder bringt die Repliken en miniature auf den Markt. Konstruktion, Material und Farbgebung entsprechen dabei bis ins Detail dem historischen Original aus der Sammlung des Vitra Design-Museums.

vitra_museum_ballclock

Im Maßstab 1:6 etwa hat das Museum den "Stuhl der Stühle", den "Nr. 14" im Angebot, der im Volksmund auch schlicht "Wiener Kaffeehausstuhl" genannt wird. Der "Vierzehner" zählt weltweit zu den erfolgreichsten Produkten der industriellen Massenfertigung. Bereits 1930 waren über 50 Millionen Exemplare davon verkauft – wer ihn bis jetzt nicht hat, kann ihn in Zwergform für 170 Euro im Museumsshop ordern.

Ebenfalls in Kleinformat hat das Vitra Design-Museum den legendären "Barrel Chair" von Frank Lloyd Wright wieder aufleben lassen. Der Stuhl wurde 1904 entworfen, sein Design ging um die Welt. Die Replik im Maßstab 1:6 ist aus edlem Kirschbaum gefertigt, hat einen Veloursbezug und Kunststoffgleiter. Der Shop bietet den "Barrel Chair" für 391 Euro.

In die Kategorie "Reedition" fällt die Replik der altbekannten "Ball Clock" von George Nelson. Der Designer hat die Wanduhr 1948 entworfen, das Vitra Museum hat sie in mehreren Farbvarianten neu aufgelegt.

Doch nicht nur Uhren lässt der Museum-Shop in seiner "Reedition" wieder aufleben. Auch Kinderspielzeug, Stühle und Sessel haben im Vitra Design-Museum ihren Platz gefunden. Wer Design liebt, für den ist der virtuelle Laden ein Einkaufsparadies.