• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Wandgestaltung in "Wisch-Optik"

Ob grob, fein oder ganz glatt - mit der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Wisch-Optik" lassen sich normale Wände in individuelle Hingucker verwandeln. Design, Farbgebung und Strukturierung übernehmen Sie.
trendstruktur_wisch_swkollektion

Ob ganz glatt, mit feiner oder grober Körner - mit der neuen SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Wisch-Optik" lässt sich die Stimmung Ihrer Wände und die Oberflächenstruktur individuell festlegen.

Bei der "Wisch-Optik" stehen gleich drei unterschiedliche Möglichkeiten in Sachen Design zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie auch selbst festlegen, ob Sie Ihre Wisch-Struktur in weiß belassen, mit einer Ihrer Lieblings-Trendfarben, einem Metall-Effekt oder der "Wisch-Optik" Effektlasur veredeln.

 

 

 

 

 

Vorbereitungen für die Wisch-Optik:

  • Ecken und Ränder der zu bearbeitenden Fläche sorgfältig abkleben
  • Böden und Möbel mit Folie abdecken
  • Auf glatten, trockenen, festen und saugfähigen Untergrund achten
  • Frisch verputzte Wände für mehr Haftung mit Acryl Tiefengrund streichen
  • Farbreste auf unebenen Wänden abschleifen

So bringen Sie "Wisch-Optik" an die Wand

Schritt 1: Strukturfarbe auftragen (grob oder fein)

trendstruktur_wisch_grobfein_step1

Dieser Schritt ist für die grobe wie die feine "Wisch-Optik" gleich. Rühren Sie hierfür die "Wisch-Optik" Strukturfarbe auf und tragen sie mit dem Kurzflorroller gleichmäßig auf einer Teilfläche von ca. 1–2 m² im Kreuzgang auf. Hinweis: Je mehr Farbe Sie auftragen, umso intensivere Strukturen ergeben sich am Ende. Strukturieren Sie direkt im Anschluss die frisch aufgetragene Fläche mit der Strukturbürste kreuz und quer ohne Rhythmus. Rollen Sie beim Auftragen der Folgefläche immer in die zuvor strukturierte Fläche hinein, um Ansätze zu vermeiden - nass in nass.

Schritt 2: Entweder Trendfarbe auftragen

trendstruktur_wisch_trendfarbe

Wenn Sie sich für einen Anstrich mit einer der SCHÖNER WOHNEN-Trendfarben entschieden haben, dann tragen Sie Ihre Lieblingsfarbe direkt mit dem Kurzflorroller auf die strukturierte, getrocknete "Wisch-Optik" auf. Falls Sie mehr Bewegung in Ihrer Trendfarbe haben möchten, dann achten Sie darauf, die Strukturfarbe im ersten Schritt stärker zu strukturieren. Das gelingt, in dem sie etwas mehr Farbe auftragen.

 

 

Schritt 2: Oder Effektlasur auftragen

trendstruktur_wisch_effekt

Alternativ zur Trendfarbe können Sie auch die zur "Wisch-Optik" passende Effektlasur auftragen. Rühren Sie hierfür die Lasur vor Gebrauch stets gut auf und tönen sie mit 125 ml SCHÖNER WOHNEN Vollton- & Abtönfarbe ab. Tragen Sie die Effektlasur mit der Strukturbürste auf. Für wolkige Effekte setzen Sie zuerst Flecken mit der Strukturbürste und verwischen diese dann anschließend ineinander. Für ein eher gleichmäßiges Oberflächenbild können Sie die Effektlasur auch dünn auftragen und direkt mit dem Auftrag verwischen.

Schritt 1: Grundfarbe auftragen (glatt)

trendstruktur_wisch_glatt1

Statt der feinen oder groben Körnung können Sie auch die "Wisch-Optik" Grundfarbe glatt als Untergrund für die "Wisch-Optik" Effektlasur nutzen. Dafür tönen Sie beides - Grundfarbe und Effektlasur - mit einer Vollton- & Abtönfarbe ein. Mit jeweils einer 125 ml Flasche in jedes Gebinde erhalten Sie eine gute Farbharmonie. Sie können durch eine erhöhte Zugabemenge den Grundanstrich natürlich auch intensiver eintönen oder eine Trendfarbe als Grundanstrich nutzen, wie beispielsweise "Salsa". So ergeben sich interessante und chanchierende Effekte an der Wand.

Schritt 2: Effektlasur auftragen

trendstruktur_wisch_glatt2

Tragen Sie die abgetönte "Wisch-Optik" Effektlasur mit der Strukturbürste auf die Wand auf. Je ähnlicher die Farbtöne von Grundfarbe und Effektlasur sind, desto ruhiger wird das Wandbild. Für wolkige Effekte setzen Sie zuerst Flecken mit der Strukturbürste und verwischen diese dann anschließend ineinander. Für ein gleichmäßigeres Oberflächenbild tragen Sie die Effektlasur dünn auf und verwischen diese nass in nass direkt mit dem Auftrag.

Tipp: Wählen Sie bei einem Effektlasur-Finish auf weißer Grundfarbe bevorzugt hellere Farbtöne. Bei dunkleren Effektflasur-Farben empfiehlt es sich, die Strukturfarbe der "Wisch-Optik" vorher in einem ähnlichen Ton abzutönen.

Optional: Finish mit Metall-, Samt oder Glimmer-Effekt

trendstruktur_wisch_metalleffekt

Mit den glänzenden Metall- oder Glimmer-Optik lassen sich Wände kreieren, die schimmern als wären sie aus wertvollem Metall. Die SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Wisch-Optik" eignet sich beispielsweise hervorragend als Grundanstrich für den Metall-Effekt.

 

Tragen Sie dafür die Effektfarbe mit dem Kurzflorroller auf und strukturieren sie direkt im Anschluss mit der Strukturbürste kreuz und quer, in kurzen Schlägen. Mit einem zweifachen Anstrich, oder einem Vorstrich mit Dispersionsfarbe in einem ähnlichen Farbton, erreichen Sie ein harmonischeres Bild. Sie können die Effektfarbe auch direkt mit der Strukturbürste auftragen und strukturieren. Hier müssen Sie dann einen erhöhten Materialverbrauch bedenken, werden aber mit einer noch tieferen Wirkung belohnt.

Tipps rund um die Wisch-Optik

trendstruktur_wisch_ambiente2

Wieder entfernen: Wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen oder die Wände irgendwann wieder in ihren Originalzustand versetzen wollen, dann tapezieren Sie vor dem Auftragen der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur einfach eine Vliestapete. Die lässt sich jederzeit samt Trendstruktur wieder abziehen.

 

Alleine arbeiten: Teamwork macht Spaß, aber die kreative Gestaltung der Oberflächen sollte grundsätzlich nur von einer Person ausgeführt werden. Nur so wir das Oberflächenbild einheitlich!

Gut aufrühren: Für alle metallischen Effekte gilt: vor und während des Gebrauchs stets gut aufrühren, damit sich die Metallpigmente nicht am Gebindeboden absetzen.

Verbrauch: Die 5-Liter-Eimer der Wisch-Optik Grundfarben reichen für etwa 10-15 m². Ihr Verbrauch ist unterschiedlich, liegt jedoch zwischen ca. 300-500 ml/m² (grob und fein) und ca. 80 - 125 ml/m² (glatt). Der Wisch-Optik Effektspachtel ist im Eimer zu 1 kg zu haben. Hier liegt der Verbrauch bei ca. 80 - 100 ml/m² je Anstrich. Der Verbrauch des Metall-Effekts liegt bei ca. 100-130 ml/m² je nach Schichtstärke. Das reicht aus für etwa 10 m². Preislich muss man für eine Wand mit Wisch-Optik je nach Ausführung gut doppelt so viel einplanen wie für eine Wand mit einer regulären SCHOENER WOHNEN-Farbe.