• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Wandgestaltung in "Kamm-Optik"

Wer es extravagant mag, der veredelt seine Wände mit der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Kamm-Optik". Das gibt der Wand viel Struktur, Retro-Feeling inklusive.
swfarbe_trendstruktur_vdHude

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!
Zu den aktuellen Trendstrukturen von SCHÖNER WOHNEN-Farbe


Edel und extravagant - mit der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Kamm-Optik" lassen sich aus einfachen Wänden echte Hingucker machen. Dabei bekommen die Wände eine Struktur mit Rillen - ganz im Stil der 50er Jahre und der heutigen Retrowelle. Mit Hilfe einer Grundfarbe und der passenden "Kamm-Optik" Bürste entsteht ein geriffeltes Muster an der Wand, das man anfassen möchte. In einem zweiten Schritt wird die "Kamm-Optik" mit weißer Dispersionsfarbe, einer der SCHÖNER WOHNEN-Trendfarben oder der glänzenden SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur "Metall-Effekt" veredelt.

 

 

Tipp: Wenn Sie ein Finish mit Metall-Effekt planen, sollten Sie bereits die Grundfarbe der "Kamm-Optik" direkt mit einer Vollton- und Abtönfarbe in einem ähnlichen Farbton einfärben. Dazu rühren Sie eine 125 ml Flasche in die Gebinde Grundfarbe ein. Den "Metall-Effekt" gibt es in den Farbtönen Gold, Goldbraun, Kupfer, Silber, Graphit, Stahlblau und Rubin. Wählen Sie als Abtönfarbe beispielsweise Schwarz bei Silber, Ocker bei Gold oder Braun bei Goldbraun.

Vorbereitungen für die Kamm-Optik:

 


  • Böden und Möbel mit Folie abdecken

  • Auf glatten, trockenen, festen und saugfähigen Untergrund achten

  • Frisch verputzte Wände für mehr Haftung mit Acryl Tiefengrund streichen

  • Farbreste auf unebenen Wänden abschleifen

  • An Boden, Decke und angrenzenden Wänden einen 3 cm breiten Streifen abkleben - vermeidet unschöne Ansätze und ausgefranste Übergänge

 

Schritt 1: Grundfarbe auftragen und strukturieren

trendstruktur_kammoptik_step1

Als erstes rühren Sie die "Kamm-Optik" Grundfarbe auf und bringen sie mit dem Kurzflorroller gleichmäßig satt an die Wand. Wenn Sie alleine arbeiten, gehen Sie am besten in 1–2 Quadratmeter-Abschnitten vor. Egal ob alleine oder zu zweit, rollen Sie beim Auftragen der Folgefläche immer ein wenig in die zuvor bearbeitete Fläche hinein - nass in nass.

Ziehen Sie nun mit der "Kamm-Optik" Bürste Linien in der gewünschten Form - beispielsweise vertikal - in die Oberfläche. Achten Sie darauf, überschüssiges Material zwischendurch aus der Bürste zu entfernen, die Bürste kurz auszuwaschen und zu trocknen. Bei einer vertikalen Struktur sollten Sie darauf achten, dass Sie die Überlappungsansätze in den unteren Bereich der Wand ziehen. Rollen Sie auch bei diesem Schritt beim Auftragen der Folgefläche immer in die zuvor strukturierte Fläche leicht hinein. Das vermeidet unschöne Ansätze. Lassen Sie die Grundfarbe etwa sechs Stunden trocknen.

Schritt 2: Farbe oder Metall-Effekt auftragen

trendstruktur_kammoptikk_step2

Nun geht es ans Veredeln. Wenn Sie sich für weiße Dispersionsfarbe oder eine der Trendfarben entschieden haben, dann tragen sie die jeweilige Farbe mit dem Kurzflorroller auf die zuvor strukturierte, getrocknete Fläche auf. Direkt im Anschluss ziehen Sie mit der Strukturbürste parallel zur "Kamm-Optik" noch einmal ohne Druck nach.

Oder möchten Sie einen metallischen Glanz zur Kamm-Struktur? In diesem Fall rühren Sie die Effektfarbe vor und während des Gebrauchs gut auf, damit sich die Metallpigmente nicht am Eimerboden absetzen. Tragen Sie die Effektfarbe mit dem Kurzflorroller auf. Direkt im Anschluss ziehen Sie auch hier mit der Strukturbürste parallel zur "Kamm-Optik" noch einmal ohne Druck nach.

Tipps rund um die Kamm-Optik:

Wieder entfernen: Wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen oder sich die Option offen halten möchten, irgendwann wieder ohne "Kamm-Optik" zu wohnen, dann tapezieren Sie vor dem Auftragen der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur einfach eine spaltbare Vliestapete. Die lässt sich jederzeit samt Trendstruktur wieder abziehen.

trendstruktur_kammoptik_swkollektion

Zu zweit arbeiten: Führen Sie die Arbeiten zu zweit durch, sodass Sie unmittelbar nach dem Auftragen die Strukturierung vornehmen können. Streichen Sie dabei immer nur eine Teilfläche vor und machen Sie sich unmittelbar im Anschluss ans Strukturieren. Achten Sie darauf, dass nur eine Person die Gestaltung durchführt, dann wird das Oberflächenbild gleichmäßiger.

Verbrauch und Preis: Die "Kamm-Optik" Grundfarbe gibt es im Eimer zu 5 kg. Der Verbrauch liegt bei ca. 500 g/m². Das reicht für eine Wandfläche von etwa 10 Quadratmetern. Die Grundmasse sollte nicht verdünnt werden. Preislich muss man für eine Wand mit "Kamm-Optik" etwa doppelt so viel einplanen wie für eine Wand mit einer regulären SCHOENER WOHNEN-Farbe, weil zur Wandfarbe eben noch die Trendstruktur hinzukommt.