• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Wandgestaltung in "Sandstein-Optik"

Für alle, die helle, natürliche Farben und Materialien lieben, an der Wand aber gerne etwas Abwechselung hätten, gibt es die Trendstruktur "Sandstein-Optik" von SCHÖNER WOHNEN-Farbe. Sie passt perfekt zum Natur-Look und kann mit der Trendfarbe "Sand" perfekt zur Geltung gebracht werden.
Sandstein-Optik: SCHÖNER WOHNEN-Farbe

Die sanfte Körnung von Sandstein kommt jetzt mit der Trendstruktur "Sandstein-Optik" von SCHÖNER WOHNEN-Farbe an die Wand. Der weiße, robuste und wasserdampfdurchlässige Modellierputz ist auch von Laien einfach zu verarbeiten. Er kann weiß bleiben oder wahlweise farbig gestrichen werden. Mit der Trendfarbe "Sand" von SCHÖNER WOHNEN-Farbe wirkt er besonders authentisch und bringt Natürlichkeit in alle Räume.

Vorbereitung für den Sandstein-Look:

  • Ecken und Ränder der zu bearbeitenden Fläche sorgfältig abkleben
  • Böden und Möbel mit Folie abdecken
  • Auf glatten, trockenen, festen und saugfähigen Untergrund achten
  • Frisch verputzte Wände für mehr Haftung mit Acryl Tiefengrund streichen
  • Farbreste auf unebenen Wänden abschleifen
steel-wall-clock-menu
Ideen für die Wandgestaltung
Wandschmuck und Uhren im SCHÖNER WOHNEN-Shop

So bringen Sie "Sandstein-Optik" an die Wand

Schritt 1: Strukturspachtel auftragen

trendstrukturen_sandsteinoptik3

Als erstes rühren Sie den "Sandstein-Optik" Strukturspachtel auf, bis er schön geschmeidig ist. Nun geht es ans Auftragen. Dazu nehmen Sie eine Kelle voll Spachtelmasse, drücken sie an die Wand und streichen den Strukturspachtel nach oben auf die Wand. Diesen Arbeitsschritt wiederholen sie mehrmals. Achten Sie darauf, dass die Spachtelschicht überall in etwa die gleiche Stärke hat.

Für die typische "Sandstein-Optik" gehen Sie nun mit so genannten Kellenschlägen über den noch feuchten Strukturspachtel. Hierzu halten Sie die Kelle leicht schräg und streichen mit gleichmäßigem Druck und gleichbleibender Geschwindigkeit in unregelmäßigen Bögen über den Strukturspachtel. So entsteht die typische Struktur von Sandstein. Lassen Sie den Strukturspachtel mindestens über Nacht trocknen.

Schritt 2: Trendfarbe streichen

trendstrukturen_sandsteinoptik4

Um die gewünschte "Sandstein-Optik" zu betonen, können Sie in einem zweiten Arbeitsschritt den gut durchgetrockneten Strukturspachtel mit der Trendfarbe "Sand" streichen. Diese Nuance kommt der natürlichen Farbgebung von Sandstein besonders nahe. Verwenden Sie hierfür einen Kurzflorroller und tragen Sie die Farbe wie gewohnt auf. Selbstverständlich verträgt sich auch jede andere Dispersionsfarbe aus dem Sortiment von SCHÖNER WOHNEN-Farbe mit der Trendstruktur "Sandstein-Optik". Wer weiße Wände bevorzugt, der lässt diesen Arbeitsschritt einfach weg.

Tipps rund um die Sandstein-Optik

Wieder entfernen: Wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen oder sich die Option offen halten möchten, irgendwann wieder ohne Sandstein-Optik zu wohnen, dann tapezieren Sie vor dem Auftragen der SCHÖNER WOHNEN-Trendstruktur einfach eine Vliestapete. Die lässt sich jederzeit samt Trendstruktur wieder abziehen.

 

trendstruktuen_sandsteinoptik2

Verbrauch und Preis: Den "Sandstein-Optik" Grundspachtel gibt es im 16-Liter-Eimer. Der Verbrauch liegt bei ca. 1,6 kg/m². Das reicht für eine Wandfläche von etwa 10 Quadratmetern. Der Strukturspachtel sollte nicht verdünnt werden. Eine Wand mit der Trendstruktur "Sandstein-Optik" kostet etwa ein Drittel mehr als eine Wand mit einer regulären SCHOENER WOHNEN-Farbe.