• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

So funktioniert der SCHÖNER WOHNEN-Farbdesigner

Sie wollten schon immer wissen, wie Ihre Wohnzimmerwand in Rot aussieht oder welche Farbe zum neuen Sessel passt? Probieren Sie es aus mit dem interaktiven Farbdesigner von SCHÖNER WOHNEN-Farbe.

Das kann der Farbdesigner von SCHÖNER WOHNEN-Farbe

farbdesigner

Dezentes Grau oder knalliges Rot? An allen Zimmerwänden oder nur an einer? Wer sich eine farbliche Veränderung für seine Räume wünscht, der hat viele Entscheidungen zu treffen. Für alle Unentschlossenen und Ratsuchenden gibt es den interaktiven Farbdesigner von SCHÖNER WOHNEN-Farbe. Er dient als Inspirationsquelle und virtuelle Planungshilfe für Farbentwürfe. In der Onlineanwendung kann man mit Wandfarben experimentieren, neue Nuancen entdecken, seine Wunschfarben testen oder sich an außergewöhnliche Farbgestaltung wagen. Alles, ohne einen Farbeimer zu öffnen.

Hier geht's zum Farbdesigner bei SCHÖNER WOHNEN-Farbe:

Das Programm ist kostenlos und hilft beim Planen von farbigen Wänden.
Zum Farbdesigner von SCHÖNER WOHNEN-Farbe

Räume gestalten - so geht's:

Es stehen sechs Bildvorlagen diverser Räume und Außenfassaden zur Wahl. Wer möchte, kann auch ein eigenes Bild hochladen. Das sollte zwischen 600 x 500 Pixel und 2.000 x 1.200 Pixel groß sein und 3 MB nicht überschreiten.

Los geht's: Auf den fotorealistischen Bildvorlagen sind einzelne Flächen markiert, die sich farblich gestalten lassen. Das sind Wandpartien, Decken oder Fensterrahmen. Bei eigenen Bildern können Sie diese Bereiche selbst festlegen.

Auf der linken Bildschirmseite finden Sie zahlreiche Farbpaletten mit sämtlichen SCHÖNER WOHNEN-Farben. Wählen Sie einfach den gewünschten Farbton aus und klicken Sie auf die Fläche, die frisch eingefärbt werden soll. Zur Übersicht werden am rechten Bildschirmrand alle aktuell ausgewählten SCHÖNER WOHNEN Wandfarbe mit Bezeichnung und Nummer angezeigt.

Sind Sie mit Ihrer Farbauswahl zufrieden, können Sie den Entwurf als PDF ausdrucken, als Bildschirmpräsentation angesehen oder online speichern. Hierfür erhalten Sie per Mail eine ID und einen Link, mit denen Sie Ihre Farbplanung jederzeit über das Internet wieder aufrufen können.

Wir haben fünf typische Fälle für Wandgestaltung durchgespielt und zeigen, wie den Farbdesigner dafür einsetzen können.

1. Fall: Eine Wand soll Farbe bekommen

farbdesigner_bunte_wand

Wer nicht gleich einen ganzen Raum streichen möchte, der setzt mit einer einzigen Wand farbliche Akzente. Doch welcher Farbton an welcher Wand? Hier heißt es ausprobieren. Laden Sie dazu ein Foto des betreffenden Raumes im Farbdesigner hoch oder wählen Sie aus den Vorlagen ein Bild, das ihrem Raum möglichst nahe kommt.

Färben Sie zunächst Wände, Decken und Möbel so ein, wie sie momentan in Ihrem Zuhause zu finden sind. Entscheiden Sie sich dann für eine Wandfläche und färben Sie sie ein. Beginnen Sie mit dezenten Tönen, beispielsweise aus der Farbpalette "my colour" oder aus der Farbtonstudio Kollektion "Mild" oder "Cool". Arbeiten Sie sich bei der Intensität langsam zu stärkeren Tönen vor. So erkennen Sie, wann der Farbton zu intensiv wird.

Unser Tipp: Harmonisch wirken farblich gestaltete Stirnseiten, Nischen oder zwei aneinander grenzende Wände. Warme Farben (Rot- und Orangetöne) scheinen dem Betrachter näher zu sein als kühle Farben (Blau- und Blaugrüntöne). Dunkle, nicht zu farbintensive Flächen wirken näher als helle. Wer das beachtet, kann mit nur einer farbigen Wand die Wirkung eines ganzen Raumes beeinflussen.

2. Fall: Die ideale Farbkombination finden

farbdesigner_kinderzimmer

Beim Kombinieren von Farben braucht es ein wenig Gespür. Wer nicht ständig umstreichen möchte, der plant lieber sorgfältig. Suchen Sie sich hierfür im Farbdesigner ein Raumbeispiel aus. Es kann Ihrem Zuhause ähneln, muss aber nicht. In diesem Fall geht es um neue Farbzusammenstellungen, nicht um die Harmonie mit bestehenden Farben.

Unser Tipp: probieren, probieren, probieren. Beginnen Sie mit Tönen einer Farbfamilie, beispielsweise unterschiedlichen Blautönen. Das bringt Abwechslung, wirkt aber nicht zu aufdringlich. Wenn es ein wenig mehr Farbe sein darf, dann kombinieren Sie auf dem Farbkreis benachbarte Töne. Ganz Mutige bringen Komplementärfarben zusammen.

Ein weiterer Aspekt ist die Intensität der Farben. Die reicht von Pastelltönen bis zu stark pigmentierten Farben. Wer sich beim Kombinieren nicht sicher ist, der bedient sich der SCHÖNER WOHNEN-Farbtonstudio Kollektion. Die ist in vier Grundstimmungen "Mild", "Pure", "Warm" und "Cool" aufgeteilt. Die Farbtöne der einzelnen Stimmungen harmonieren besonders gut miteinander.

Doch denken Sie daran, dass die Wiedergabe von Farbtönen durch unterschiedliche Monitor- und Druckeinstellungen verfälscht werden kann. Zur verbindlichen Farbtonauswahl verwenden Sie bitte die Originalmuster in Ihrem Baumarkt.

3. Fall: Farbe im Badezimmer

farbdesigner_bad

Auch das Badezimmer hat Farbe verdient. Die sollte sowohl zu Fliesen als auch zu Armaturen passen. Darüber hinaus darf sie das Bad nicht zu klein oder düster wirken lassen.

Bereiten Sie ein Vorlagenbild oder Ihr eigenes Foto so farbgenau wie möglich vor. Auf diese Weise können Sie am leichtesten erkennen, welche SCHÖNER WOHNEN Wandfarbe zu Ihrem Badezimmer passt.

Unser Tipp: Wenn Sie eher dunkle Fliesen besitzen, dann greifen Sie zu helleren Farbtönen. Ist Ihr Bad mit hellen oder weißen Fliesen ausgelegt, dann steht Ihnen die Farbwahl offen. Doch behalten Sie im Hinterkopf, dass starke Töne in einem kleinen Raum erdrückend wirken.

4. Fall: Die passende Wandfarbe zum neuen Möbelstück

farbdesigner_farbe_moebel

Jetzt haben Sie so lange auf Ihren Traumsessel gewartet und endlich steht er im Wohnzimmer. Doch irgendwie wirkt er wie ein Fremdkörper. Ein frischer Farbanstrich muss her. Der soll die vorhandene Einrichtung mit dem neuen Designerstück verbinden. Alternativ können Sie auch lediglich die Ecke, Nische oder Wand hinter Ihrem Lieblingsstück farblich gestalten.

In diesem Fall empfiehlt es sich, im Farbdesigner ein eigenes Bild hochzuladen. Unter "Gestalten Sie Ihr eigenes Foto" hilft Ihnen das Programm Schritt für Schritt weiter.

Flächen bearbeiten: Hier können Sie die Bereiche festlegen, die Sie später farblich gestalten möchten. Fügen Sie mehrere Flächen hinzu und geben Sie Ihnen bezeichnende Namen.

Masken zeichnen: Hier finden Sie die Werkzeuge, mit denen Sie die Farbflächen festlegen können. Achtung: Es gibt zwar ein Radiergummi, aber kein "Bearbeiten rückgängig"!

Retuschieren: Der Farbdesigner berechnet die vorhandene Wandfarbe des Fotos bei der neuen Farbgebung mit ein. Je nach Untergrundfarbe wird die SCHÖNER WOHNEN-Farbe leicht verfälscht am Bildschirm angezeigt. Ein gutes Farbergebnis erhalten Sie, wenn Sie "Ohne Verlauf" auswählen, der Helligkeitsregler in der Mitte steht und der Unschärferegler ganz links. Dennoch sollten Sie selbst testen, welche Einstellung für Ihr Bild am besten geeignet ist.

Unser Tipp: Wer sich bei der Farbauswahl der Wandfarbe unschlüssig ist, der legt mehrere Farbstreifen an. So lassen sich verschiedene Farben direkt miteinander vergleichen.

5. Fall: Farbe für die Fassade

farbdesigner_fassade2

Wer gerade ein eigenes Haus baut oder renoviert, der kommt um das Thema Farbe nicht herum. Vergreift man sich im Farbton, hat man viel Zeit, das zu bereuen. Darum ist die Gesamtwirkung aller Bauteile wichtig. Neben der Fassade gehören auch Dach, Fensterrahmen, Regenrinnen und sämtliche Verblendungen dazu. Der Farbdesigner hilft dabei, sich das fertige Haus bildlich vorzustellen.

Unser Tipp: Wählen Sie eine Bildvorlage, die Ihrem Haus ähnlich sieht und beziehen Sie alle Bauteile in Ihre Farbplanung mit ein. Nun heißt es ausprobieren. Doch behalten Sie dabei die örtlichen Bau- und Sanierungsvorschriften im Hinterkopf. Es kommt vor, dass die Gemeinde bestimmte Dach- oder Fassadenfarben vorschreibt oder verbietet.

Halten Sie sich bei der farblichen Gestaltung an die Farbtöne nach RAL und die Farbton Kollektion. Mit diesen Farben lässt sich die Fassadenfarbe von SCHÖNER WOHNEN-Farbe individuell abtönen.

Zum Farbdesigner von SCHÖNER WOHNEN-Farbe

Farbige Geschirrtücher von Hay
Für Sie ausgewählt
Tipp: Möbel und Accessoires im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Ähnliche Themen: