• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Schlafzimmer mit viel Stauraum

Sonnige Farben machen aus dem ehemals tristen und ungemütlichen Schlafzimmer eine Oase der Entspannung. Und Stauraum gibt es nun auch endlich genug.
87302

Vorher-Nachher auf einen Blick: Atmosphäre durch sonnige Farben

Vorher: Das Schlafzimmer mit dem zusammengestückelten Mobiliar wirkt kühl und farblos. Der Schminkplatz und die Schminkutensilien sind provisorisch auf einem offnen Regalssystem aufgebaut. So entsteht Unruhe im Raum. Atmosphäre sucht man hier vergebens.

Nachher: Mit ihrer Farbauswahl hat unsere Innenarchitektin dem Schlafzimmer eine sonnige und heitere Atmosphäre verliehen. Der Schminkplatz mit Schminktisch befindet sich nun in der Mitte des Raumes. Auf seiner Rückseite ist eine Kleiderstange für die Garderobe angebracht. Viel Stauraum bietet das neue Schranksystem.

Vorher: Schlafzimmer ohne Konzept

sw200909081_vorher-nachher_vorher

Ideenlos und ausladend: Das Holz-Bett wirkt ohne Nachttisch und Tischlampe verloren. Spiegel und Schminkplatz sind nur provisorisch beiderseits des Schrankes postiert. Der dunkle Boden sorgt ebenfall für eine kühle Stimmung.

Nachher: Stimmung durch Farbe

sw200909080_vorher-nachher_nachher-bett

Stoffe, Polster und Farbe bringen eine wohnliche Atmosphäre ins Schlafzimmer. Für den Frische-Kick sorgen der helle Teppich und das farbig gestreifte Betthaupt. Das neue Polsterbett bietet viel Komfort und lädt zum Kuscheln und Lesen ein. Die oberhalb und seitlich vom Betthaupt angeordneten Kästen sind praktischer Stauraum und lassen das Bett weniger massiv aussehen.

Dekorativ: Schminkplatz im Mittelpunkt

sw200909083_vorher-nachher_schminkplatz

Bisher war der Schminkplatz ein Provisorium hinter der Tür. Nach der Umgestaltung rückt er ganz prominent in die Raum. Besseres Licht ist dabei ein willkommener Nebeneffekt. Besonders praktisch: Auf der Rückseite birgt der Schminkplatz zusätzliche Aufhängemöglichkeiten.

Funktional: Raumteiler in T-Form

sw200909083_vorher-nachher_raumteiler

Der vom Tischler gebaute Raumteiler ist nicht nur farblich ein Blickfang, er bietet durch seine Form noch beidseitigen Nutzen. Auf der Bettseite grenzt er den Schminkplatz ein, und auf der Schrankseite dient eine angebrachte Edelstahlstange als kleine Garderobe.

Fugenloser Einbauschrank mit Stoff-Fronten

sw200909082_vorher-nachher_schrank

Viel Stauraum bietet das Schranksystem und nimmt dennoch nicht den Raum ein. Das Thema Stoff und weiche Haptik setzt sich bei den Fronten der Gleittüren fort. Durch den farbigen Dekostoff in Streifenoptik wirkt das Schlafzimmer einladend-wohnlich, und die Gleittüren scheinen ineinander überzugehen.

Bewertung: Familientaugliche Einrichtung

sw200909080_vorher-nachher_bewertung

Das Schlafzimmer der Familie Salecker war bisher nur Stellfläche für Bett und Schrank. Ziel der Innenarchitektin war es, eine wärmere Atmosphäre und viel Stauraum zu schaffen, ohne dass der Raum zugestellt wirkt. Die Idee kam unserer SCHÖNER WOHNEN-Familie sehr entgegen: "Wir hatten ja schon mit einem Einbauschrank geliebäugelt - und diese Variante mit dem Stoffbezug überzeugt mich jetzt sehr: Alles ist so fröhlich, lebendig. Das Zimmer hat auf mich eine ruhige Ausstrahlung bekommen, was irgendwie erstaunlich ist, denn dabei ist die Farbigkeit ja doch recht kräftig. Und die Idee mit dem Raumteiler greifen wir gerne auf".

Grundriss: Raumteiler als Blickfang

sw200909084_vorher-nachher_grundriss

Bett und Einbauschrank vis-á-vis, vorher stand das Bett neben der Tür, sodass man quasi reinfiel. Dazwischen ist jetzt noch genügend Platz für einen Raumteiler. Die Fensterseite bleibt frei.