• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Kombinierte Wohn-Küche

Die Küche ist ein schönes Beispiel für die gelungene Verbindung aus Kochen und Wohnen. Wichtigstes Gestaltungsmittel sind die Farben und klare Formen.
20009

Vorher-Nachher auf einen Blick: Drei Wohnbereiche glücklich verbunden

Vorher: Ein Rohbau ist wie ein weißes Blatt Papier, man will so viel erreichen und schaffen, weiß aber irgendwann nicht mehr, wie und wo man beginnen soll. Klar war in diesem Fall nur eines: Kochen, Essen und Wohnen sollen auf charmante, einladende Weise miteinander vebunden werden. Nachher: Der Spagat gelingt durch klare Aufteilungen und Strukturen sowie freundliche Farben. Die Holzküche strahlt Wärme und Wohnlichkeit aus, ihre Geradlinigkeit schafft Ruhe. Direkt an den Tresen schließt sich der Essplatz an. Die frische Kombination von Weiß und Blau macht den Raum hell und freundlich.

Vorher: Großzügiger, offener Raum ohne Strukturen

v_gr_sw200602111

Endlich war das passende Wohneigentum gefunden. Der moderne Grundriss mit offener Küche und großzügigem, direkt anschließendem Wohnraum überzeugte die neuen Besitzer. Doch schnell zeigte sich, dass ein geräumiger, offener Raum zwar viele Chancen bietet, aber auch nach einer guten Aufeilung und klaren Strukturen verlangt. Ratlosigkeit griff um sich: Wie kann man eine optimale Verbindung von Kochen und gemütlichem Wohnen schaffen? Und wo kann der Esstisch seinen neuen Standort finden, ohne deplatziert zu wirken und ohne in den eher dunklen Teil des Zimmers zu rücken?

Nachher: Farben schaffen harmonische Verbindung

gr_sw200602102

Durch Farben verbunden und doch eigenständig: Das ist das Geheimnis dieser Liaison von Kochen, Essen und Wohnen. Die grifflose Küchenzeile aus Kirschholz mit sanfter Maserung bildet die harmonische, ruhige Grundlage. Der Tresen bekommt durch seine Fliesen in hellem und dunklerem Blau eine mediterrane Anmutung und beinhaltet den Herd - so kann sich der Koch mit den Gästen am Esstisch unterhalten. Der Tisch greift das warme Kirschholz der Küche auf, die Stühle entsprechen dem, von den Bewohnern gewünschten, modernen Landhausstil. In direkter Nachbarschaft zum Essplatz lädt ein helles Sofa zum Kuscheln ein und bildet einen gelungenen Übergang zum Wohnbereich.

Gemütlichkeit dank Stauraum

detail1_sw200602105
Gemütlichkeit dank Stauraum

Das breite, weiße Sofa wendet dem Essplatz seinen Rücken aus leichtem Korbgeflecht zu und leitet das Wohnzimmer ein. Zierliche Hussensessel unterstreichen die gemütliche und wohnliche Note des Wohnbereichs. Zu ihrem kräftigen Blauton passt das helle Himmelblau der selbst gebauten Schiebetür. Die rustikal wirkende Tafel versteckt auf Wunsch Fernseher, Bücher und Geschirr und sorgt damit für ein ruhiges Erscheinungsbild. Hinter der Schiebetür befindet sich jede Menge Stauraum: Einzelne Regale sind in einem selbst gebauten, weißen Rahmen aus Gipskartonplatten zusammengefasst und ersetzen die klassische Schrankwand.

Ein Schrank überrascht mit Mimikri

detail2_sw200602110
Schrank mit überraschender Optik

Eine vierköpfige Familie benötigt großzügigen Stauraum. Doch gegen aufkommende Unordnung hält die Innenarchitektin viele Mittel bereit: Neben den offenen Regalen, die auf Wunsch mit einer Schiebetür verdeckt werden können, wurde auch ein Schrank mit in den Raum aufgenommen. Durch den hellen Blauton wirkt er modern, das Design greift eher traditionelle Werte auf. Bei den vielen kleinen Schubladen handelt es sich jedoch um eine optische Täuschung, sie sind nur angedeutet. Tatsächlich kann man hinter zwei großen, praktischen Türen Tischdecken, Besteck und Kochutensilien für die benachbarte Küche verstauen.

Bewertung: Überzeugende Lösungen

ls_sw200602108

"Am liebsten hätten wir gleich alles mitgenommen", sagen Annette und Joachim Rohrbacher nach ihrem Probewohnen im SCHÖNER WOHNEN-Studio. Das Einbauregal mit seinem großzügen Platzangebot hält das Paar für absolut nachahmenswert. Auch der Wohnbereich überzeugt: "Das helle Sofa ist ein Traum, nur mit zwei kleinen Kindern etwas unpraktisch." Absolut überzeugend findet Familie Rohrbacher den Küchenbereich mit Herd, der in Richtung Wohnzimmer zeigt und während der Zubereitung Gespräche mit Gästen zulässt. Das ist entspricht der Offenheit, die sich die Ratsuchenden gewünscht hatten.

Grundriss: Kochen und Wohnen - eine perfekte Verbindung

grundriss_sw200602111

Der Esstisch wurde ans Licht und an den Tresen der Küche gerückt - so sind Kochen und Wohnen perfekt miteinander verbunden. Die Sitzgruppe ist von Regalen eingefasst, was diesem Teil des Raums optische Ruhe verleiht.