• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Eine kleine Kammer wird zum traumhaften Schlafzimmer

Entspannung und Erholung war in dem kleinen, schlauchartigen Schlafzimmer bisher nicht möglich. Eine ungünstige Raumaufteilung und dunkle Möbel ließen jede Art von Behaglichkeit vermissen. Ganz anders nach dem Umbau: Freundlich und gemütlich erstrahlt der Raum in neuem Glanz.
Eine kleine Kammer wird zum traumhaften Schlafzimmer

Vorher-Nachher auf einen Blick: Neuer Schwung für ein Schlafzimmer

Vorher: Nur zweieinhalb Meter breit und fünf Meter lang ist das schlauchartige Schlafzimmer. Direkt hinter der Tür versperrte der massive, dunkle Holzschrank den Weg ins Zimmer. Das Bett stand ungemütlich eingerahmt von Fenster und Schrank. Nachher: Der kleine Raum ist kaum wiederzuerkennen: Das große Bett steht frei im Raum und kann dank der angebauten Rollen flexibel vor dem Fenster bewegt werden. Viel Licht fällt jetzt ins Schlafzimmer, was zu einem großen Teil an den weißen Vorhängeschals liegt, die statt der schweren, dunklen Gardinen angebracht wurden.

Vorher: Sperrige Notlösung

v_gr_sw200210087

Ein Bett und einen Schrank - mehr hatte die Bewohnerin vorher nicht in ihrem Schlafzimmer unterbringen können. So erinnerte der kleine Raum eher an eine Abstellkammer als an einen Bereich zum Wohlfühlen und Entspannen. Wenig vorteilhaft waren auch die dunklen Vorhänge, die das eigentlich große Fenster eher verschlossen als schmückten und die nüchterne Stimmung des Zimmers noch unterstrichen. Das relativ große, quer stehende Bett versperrte den Zugang zum Fenster, der schmale Raum wirkte zugestellt.

Nachher: Große Wohnlichkeit auf kleinem Raum

gr_sw200210086

Ungewohnt groß und gar nicht mehr schlauchartig wirkt der Raum nach der Umgestaltung. Der antike Holzschrank, der zwar schön, aber für den kleinen Raum völlig ungeeignet war, wurde durch praktische Einbauschränke ersetzt. So bleibt ausreichend freie Fläche für eine kleine Sitzecke, die dem Raum zusätzlich Wohnlichkeit gibt und ihn nicht nur wie eine dunkle Schlafkammer aussehen lässt. Das Bett steht jetzt mittig im Raum und ist somit von allen Seiten frei zugänglich. Auch das Fenster lässt sich nun ohne Probleme erreichen.

Individueller Stauraum

detail_sw200210088
Individueller Stauraum

Begehbare Kleiderschränke sind ein großes Thema beim modernen Einrichten. Sie bieten jede Menge Platz, wirken zierlicher als massive Schränke und sind deshalb - wie bei diesem Schlafzimmer - optimal für kleine Räume geeignet. Hinter den mit Geflecht bespannten Schiebetüren lassen sich Kisten und kleine Rollschränke verstauen. Die übrige Innenaufteilung kann individuell gestaltet werden - je nach persönlichen Bedürfnissen und eigenem Budget. Großer Vorteil von Schiebetüren: Sie müssen nicht nach außen geöffnet werden, so dass direkt vorm Schrank Platz für einen dekorativen Sessel bleibt.

Bewertung: Kaum zu glauben!

leser_sw200210087

"Es hat mich schon beeindruckt, dass in den kleinen Raum tatsächlich ein 1,60 Meter breites Bett reinpasst", sagt Christine Tänzer, die auf ein großes Bett auch nur ungern verzichten möchte. Auch von der Position des Bettes - frei im Raum stehend - zeigt sie sich begeistert. Nur eine Kleinigkeit würde sie noch ändern: Lackierte Fronten anstatt eines Korbgeflechts für die Füllung der Schrankschiebetüren.

Grundriss: Kleines Raumwunder

grundr_sw200210090

Kaum zu glauben, dass auf dieser schmalen Fläche alles Platz hat: Ein großes, frei bewegliches Bett vor dem Fenster sowie eine wohnliche Ecke mit Kleiderschrank und Bücherregalen hinter der Tür.