• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Zwei kleine Räume kommen groß raus

Viele kleine Möbel prägten das Bild der beiden miteinander verbundenen Räume. Wohn- und Essbereich waren nicht klar voneinander getrennt, alles wirkte ungeordnet. Durch eine klare Struktur, frische Farben und die Trennung beider Bereiche wirken die Zimmer nun einladend und hell.
20003

Vorher-Nachher auf einen Blick: Wohnlichkeit durch geradliniges Design

Hohe Decken, Stuck und zwei ineinander übergehende Räume - keine schlechte Ausgangssituation. Vorher: Durch die kleine Grundfläche der beiden Räume und das unübersichtliche Durcheinander vieler verschiedener Möbel wirkt alles ungemütlich und blockiert. Nachher: Das Altbauzimmer wirkt modern und frisch. Helle Farben und klare Formen schaffen eine angenehme Atmosphäre. Ein neuer Kamin sorgt für Gemütlichkeit, Einbauschränke für geordnete Verhältnisse.

Vorher: Wohnzimmer - dunkel und unübersichtlich

v_gr_sw200511081

Das kleine Wohnzimmer wirkt durch die vielen kleinen Möbel wie erschlagen. Trotz des großen Fensters wirkt der Raum dunkel und beengt. Auf einem alten Sekretär stapeln sich Fotos, Papiere und jede Menge Kleinkram. Im halbhohen Bücherschrank finden nicht alle Unterlagen und Ordner Platz. Die vorteilhafte Höhe des Altbaus wird nicht optimal genutzt, wertvoller Raum geht verloren. Optische Überfrachtung und Unruhe verhindern Gemütlichkeit.

Nachher: Geradlinigkeit und helle Farben bringen Klarheit

gr_sw200511080

Das Wohnkonzept der SCHÖNER WOHNEN-Innenarchitektin lässt den Raum erstrahlen. Das breite Sofa in einem warmen Erdton lädt zum Relaxen ein und wird durch Accessoires in freundlichen Farben aufgelockert. Für Wohnlichkeit sorgt auch der neu entstandene Kamin, der in der Blickachse vom Esszimmer liegt. Das Abzugsrohr verschwindet elegant hinter einer Vorwand, Sideboardelemente bieten viel Stauraum. Die neu gewonnene Geradlinigkeit sorgt zusammen mit dem Einsatz heller Farben für Klarheit und Ausgeglichenheit.

Kamin - moderne Feuerstelle

detail1_sw200511082
Kamin - moderne Feuerstelle

Der neue Kamin ist ein echter Blickfang: Man kann ihn von jedem Winkel der beiden Räume aus betrachten. In direkter Nachbarschaft zur Feuerstelle ist ein neuer Lieblingsplatz entstanden: Ein moderner Polstersessel in zartem Grün, gemütlich und elegant zugleich. Die Sideboardelemente rund um den Kamin bieten ausreichend Platz für spannende Lektüre. Türen und Schübe haben keine Griffe, sondern lassen sich durch leichtes Antippen öffnen. Milchkaffee & Co. finden auf hochglänzend lackierten, schwarzen Baumstamm-Hockern Platz.

Frische Farbe für das Esszimmer

detail2_sw200511086
Frische Farbe für das Esszimmer

Der Essbereich befindet sich im kleineren der beiden Zimmer, wirkt aber dank klarer Linien und frischer Farben großzügig einladend. Das helle Parkett und die halbhoch grün verkleidete Wand sorgen für gute Laune, auf dem abschließenden Bord lassen sich Bilder und Vasen in Szene setzen. Der Tisch in dunkelbrauner Eiche bietet einen schönen Kontrast und Platz für sechs Personen. Der Clou: Auch von hier hat man freien Blick auf den Kamin im Wohnbereich.

Bewertung: Lieblingsfarbe Grün

ls_sw200511081

SCHÖNER WOHNEN-Leserin Karen Hinrichsen ist vor allem von den grünen Farbtupfern restlos begeistert. Sie selbst hatte zuletzt verstärkt Ausschau nach Accessoires in Grün gehalten. Auch der gesamte Stil der neu gestalteten Räume sagt ihr zu. Allerdings glaubt sie, dass sie es nicht übers Herz bringen wird, sich von ihren Antiquitäten zu trennen. "Die passen, finde ich, prima in einen Altbau." Bei der Umsetzung der Einrichtungsvorschläge will sie nun versuchen, Kompromisse zu finden. "Besonders die Idee mit dem Kamin finde ich sehr überzeugend."

Grundriss: Geschickte Raumaufteilung

grundriss_sw200511086

Aus zwei ineinander übergehenden Räumen sind zwei getrennte Bereiche für Essen und Wohnen entstanden. Ein neuer Kamin, der in eine Vorwand eingepasst wurde, sorgt für Behaglichkeit.