• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Vorher-Nachher: Mehr Stauraum

Funktional und trotzdem ein schönes Zuhause: Unsere Vorher-Nachher-Beispiele zeigen, wie Sie Platz und Unterbringungsmöglichkeiten schaffen, ohne dabei Wohnlichkeit zu verlieren.

Flexibler Stauraum für kleinen Flur
Flexibler Stauraum für kleinen Flur
Vier Türen und ein Treppenaufgang sorgten für wenig Stellfläche in dem schmalen Flur. Nach der Umgestaltung bieten mehrere kleine Möbel viel Stauraum und lassen den Flur zusätzlich offener erscheinen.
Großes Badezimmer wird wohnlich
Vorher-Nachher
Großes Badezimmer wird wohnlich
Die Probleme lagen auf der Hand: Dunkles Moosgrün für Wanne und Waschbecken, dazu viel ungenutzte Fläche in der Raummitte. Ein klares, helles Farbkonzept macht das Bad nun freundlich und wohnlich.
Aus tristem Schlafzimmer wird eine Kuschelzone
Aus tristem Schlafzimmer wird eine Kuschelzone
Bei der Einrichtung des Schlafzimmers waren den Bewohnern bislang die Hände gebunden. Der Standardgrundriss machte die Umsetzung neuer Ideen nahezu unmöglich. Erst eine veränderte Aufteilung der Möbel und frische Farbe brachten eine Veränderung.
Ehemaliges Kinderzimmer bereichert Schlaf- und Wohnraum
Ehemaliges Kinderzimmer bereichert Schlaf- und Wohnraum
Es herrschte die klassische Aufteilung: Das Bett an der Stirnseite des Raums, ein überdimensionaler Kleiderschrank und wenig Wohnlichkeit. Nach dem neuen Konzept rückt das Bett ans Fenster und in einem angrenzenden Raum ist ein begehbarer Kleiderschrank geschaffen worden.
Küche bekommt wohnlichen Charme und Stauraum
Küche bekommt wohnlichen Charme und Stauraum
Viele Fenster und Türen machten die Gestaltung der Küche besonders schwierig. Bislang sorgte ein massiver Küchenblock zwar für Arbeitsfläche, drängte aber den Essplatz ins Abseits. Der Raum bekam mit umlaufenden, weißen Unterschränken eine neue, großzügige Offenheit.
Zwei kleine Räume kommen groß raus
Zwei kleine Räume kommen groß raus
Viele kleine Möbel prägten das Bild der beiden miteinander verbundenen Räume. Wohn- und Essbereich waren nicht klar voneinander getrennt, alles wirkte ungeordnet. Durch eine klare Struktur, frische Farben und die Trennung beider Bereiche wirken die Zimmer nun einladend und hell.
Hässliche Treppe bekommt neue Verkleidung
Hässliche Treppe bekommt neue Verkleidung
Ein offener, unverbauter Grundriss ist das charakteristische Merkmal der klassischen Maisonettewohnung. Familie Krämer störte in ihrer Wohnung vor allem die auffällige Metalltreppe, die keine wohnliche Stimmung aufkommen ließ.
Dunkles Wohnzimmer wird einladend und hell
Dunkles Wohnzimmer wird einladend und hell
Eine klare Trennung von Wohn- und Essbereich und mehr Gemütlichkeit im gesamten Raum - das wünschte sich ein Paar aus Nürnberg für seine Neubauwohnung. Dies gelang dank freundlicher Farben, einem lauschigen Kamin und gemütlicher Polstermöbel.

Zum Archiv von Wenig Stauraum - Vorher-Nachher