Ordnung schafft Platz

Platz hat man fast immer zu wenig. Unser Tipp: Schaffen Sie mehr Raum durch ein wenig Ordnung. Ein Hilfsprogramm in 13 Schritten.

1. Sichten
Auch wenn Sie nicht zu den Jägern und Sammlern zählen – Dinge addieren sich, und Räume werden auf wundersame Weise mit den Jahren immer kleiner. Manchmal hat man den Überblick verloren und weiß gar nicht mehr, was man alles besitzt. Schauen Sie sich einmal um. Sichten Sie Ihre Habseligkeiten. Wollen Sie Platz und Ordnung schaffen, muss sich der Stauraum Ihrem Besitz optimal anpassen.
2. Sortieren
Wenn sich das Gefühl breitmacht, dass man in der Wohnung erstickt, dann ist es höchste Zeit, auszumisten. Verabschieden Sie sich von allem Überflüssigen, von Schlittschuhen, die keiner mehr benutzt, und Küchengeräten,
die so kompliziert sind, dass sie doch nur herumstehen. Sie werden sich wundern, wie groß eine Zweizimmerwohnung sein kann, wenn verzichtbarer Krempel entsorgt wurde.
3. Schluss mit Chaos
Suchen kostet Zeit und Geduld. Verstreuen Sie Dinge nicht planlos. Das Kochbuch in der Kommode finden Sie nie wieder. Feste Aufbewahrungsorte sind nicht spießig. Ist alles gut verstaut, läuft der Alltag viel reibungsloser.
4. Zeig her, was du hast
Unterscheiden Sie zwischen Stauraum und Präsentationsfläche. Dinge, die nicht schön sind, versteckt man am besten hinter Schranktüren. Was sich sehen lassen kann, darf auch ruhig im Regal zur Schau gestellt werden.
5. Mobile Möbel
Nichts bleibt, wie es war. Heute lebt man mobiler, ändert öfter seine Gewohnheiten, seinen Wohnort, seine Bedürfnisse nach Stauraum. Verstellbare Regale und mobile Möbelelemente passen sich jeder Situation an.
6. Vor dem Verstauen Anordnung planen
Der Mensch ist bequem und ein Gewohnheitstier. Nach dem Verstauen der Dinge wird man die Anordnung nicht mehr verändern. Also erst gut überlegen, dann Ordnung schaffen!
7. Tote Ecken nutzen
Nutzen Sie die Architektur Ihrer Räume und beleben Sie tote Winkel. Kleine Nischen, Wandvorsprünge, der Platz unter der Treppe oder über der Tür bieten sich für zusätzlichen Stauraum an. Eingebaute und auf Maß gefertigte Regale und Schränke machen sie nutzbar.
8. Hohe Decken nutzen
Altbauräume wachsen in den Himmel, Decken sind manchmal vier Meter hoch. Da müssen Sie sich doch nicht auf die unteren zwei beschränken. Stapeln Sie ruhig mal hoch. Unter der Decke lassen sich Dinge, die man nicht jeden Tag benutzt, prima unterbringen.
9. Schöne Utensilien als Deko inszenieren
Stauraum gehört zwar zu den Funktionselementen im Zimmer, er kann aber durchaus originell wirken. Warum Teetassen oder Taschen immer in den Schrank stellen? Man kann sie auch auf Wandhaken hängen. Das spart viel Platz im Schrank und sieht kreativ aus.
10. Jeden Zentimeter nutzen
Bettzeug für die Gäste gehört in einen großen Karton, Büroklammern verschwinden in einem kleinen Kästchen – wer beim Verstauen keinen Platz verschenken möchte, sorgt für Behälter und Fächer verschiedener Formate. So entsteht kein luftleerer Raum.
11. Aufräumen nach Maß
Regale, Borde, Schränke und Kommoden sollten in Tiefe und Höhe auf den Inhalt abgestimmt sein. Passen einige der Bücher oder die langstieligen Kristallgläser nicht hinein, ist der Raum vertan. Schwere Gegenstände besser in Griffhöhe platzieren. Ihre Statik und die des Möbels werden es Ihnen danken.
12. Spielzeug verstauen
Kinder sind klein, besitzen aber meist viel. Der Stauraum des Nachwuchses sollte altersgemäß bodennah platziert sein. Doch Vorsicht vor großen Spielzeugkisten! Die sind zwar schnell aufgeräumt, aber genauso schnell komplett entleert – weil das Lieblingsauto leider ganz weit unten lag.
13. Investieren in dekorative Kisten und Körbe
Kartons, Kisten und Körbe sind Gold wert. Sie sortieren Krimskrams und geben losen Dingen einen festen Platz. Außerdem sehen die Allzweckbehälter lässig aus und sind prima fürs provisorische Verstauen und für weniger sesshafte Lebensphasen.
Buchtipp: "Platz da?"
Buchtipp: "Platz da?" Foto: Christophorus Verlag
Platz da?
Margaret Sabo Willis
Christophorus Verlag
ca. 15 Euro
ISBN: 978-3-419-54120-3
Buch-Informationen vom Verlag: www.christophorus-verlag.de

  • Folgen Sie uns
    Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Google+ Folgen Sie uns auf Instagram
  • Instagram