Sessel

Sessel "Shrimp" von Cor

Sessel "Shrimp" von Cor

Foto: Cor

Lassen Sie sich fallen und machen Sie es sich bequem: Wir haben jede Menge Sessel für Sie, von romantisch über urban bis zu klassisch. Inspiration gefällig?

Ein Sessel darf in keiner Wohnung fehlen. Wo sollte man sonst die ruhigen Stunden des Tages verbringen, wenn nicht auf einem gemütlichen Sessel? Denn bequem sollte ein Sessel in jedem Fall sein.
Sessel-Klassiker
Heute können Sessel die unterschiedlichsten Formen, Farben und Designs haben. Dennoch gibt es einige Sessel, die zu wahren Klassikern wurden - wie der Ohrensessel. Ursprünglich stand dieser Sessel vor britischen Kaminen und hatte anfangs gar keine Ohren. Doch als die royalen Herrschaften im 17. Jahrhundert entdeckten, dass die Ausbuchtungen an der Lehne vor Zugluft schützten, trat dieser Sessel seinen Siegeszug an.
Sessel und Hocker "San Diego" von Marie's Corner

Sessel und Hocker "San Diego" von Marie's Corner

Foto: Jonas von der Hude
Ein weiterer Sessel-Klassiker ist der Club- bzw. Lounge-Sessel. Dieser besonders ausladende und weiche Sessel wurde ursprünglich für die englischen Herrenclubs der 1930er Jahre entworfen. Der meist mit Leder oder Velours bezogene Sessel gefiel bald nicht nur den feinen Herren. Heute findet sich der Sessel weltweit in Bars, Clubs oder auch in heimischen Wohnzimmern. Ein Artverwandter des Club-Sessels ist der Cocktail-Sessel. Dieser Sessel hat eine halbhohe, durchgehende Arm- und Rückenlehne und wirkt somit graziler. Die Form des Sessels inspiriert seit den 1950er Jahren Designer zu immer neuen Kreationen.
Der Relax-Sessel hingegen gehört zweifelsfrei zu den bequemsten Vertretern seiner Art. Oft mit Wippmechanismus oder zusätzlichem Fußhocker ausgestattet, ist dieser Sessel eine angenehme Ruheinsel im Alltag. Auf solch einem Sessel lässt es sich genüsslich lesen, entspannen oder dösen.

Unser Fazit: Ein Sessel bereichert als effektvolles Einzelmöbel oder als Ergänzung zum Sofa einfach jedes Wohnzimmer. In jedem Fall ist der Sessel ein bequemes Möbel, das für Komfort und Entspannung steht.
Den passenden Sessel finden
Ohrensessel, Cocktailsessel, Schaukelsessel? Eine kleine Entscheidungshilfe.
Welche Funktion soll der neue Sessel erfüllen?
Mit dieser Frage klärt man auch, welche Art von Sessel infrage kommt. Soll er z. B. eine Sofarunde ergänzen, aber auch zum Fernsehen bequem sein? Dann muss man sich entspannt zurücklehnen können, und ein zusätzlicher Hocker wäre nützlich. Aber ein typischer Relax-Sessel wäre an dieser Stelle zu groß. Oder suchen Sie nur ein kleines Schmuckstück fürs Schlafzimmer? Dann könnte ein Cocktailsessel passend sein.
Wo soll er stehen?
Messen Sie genau aus, wie viel Platz für den Neuen zur Verfügung steht, denn im Möbelhaus wirken Möbel oft viel kleiner als in der Wohnung. Möglicherweise steht ja schon ein Sessel da, der ersetzt werden soll. Versuchen Sie, sich vorzustellen, ob die Größe ideal ist oder ob der Neue größer oder kleiner sein dürfte. Soll der neue Sessel frei im Raum stehen? Dann prüfen Sie auch, ob er eine schöne Rückenansicht zu bieten hat.
Wozu muss der Sessel passen?
Sessel werden häufig ergänzend zum Sofa gekauft; nicht selten als Gruppe, wobei man überlegen sollte, ob ein Mix aus unterschiedlichen Sesseln und Sofa nicht möglicherweise viel interessanter aussieht; oder einer, der genau passt, und dazu einer, der aus der Reihe tanzt, eventuell auch in einem vollkommen anderen Material als das große Polstermöbel.
Stoff oder Leder?
An dieser Frage scheiden sich die Geister. Viele Menschen mögen Leder, manche lehnen es grundsätzlich ab. Wer sich in handschuhweiches Anilinleder verliebt hat, sollte wissen: Je naturbelassener, desto empfindlicher ist Leder. Es fühlt sich toll an, man schwitzt nicht, aber es nimmt auch färbende Flüssigkeiten und Schmutz auf und verändert im Sonnenlicht die Farbe. Wer Leder mit Patina nicht mag, ist mit einem Semi-Anilin- oder pigmentiertem Leder besser beraten.

Auch bei Stoffen gilt: In der Regel sind Stoffe aus synthetischen Fasern robuster und lichtechter als solche aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen, Seide oder Wolle, wobei Naturfasern für eine bessere Feuchtigkeitsregulierung sorgen. Mischgewebe sind deshalb sehr beliebt. Für normale Beanspruchung im Wohnbereich sollte ein Flachgewebe mindestens 20.000, ein Velours mindestens 30.000 Scheuertouren standhalten.
Ähnliche Themen:
  • Die schönsten Sessel im Retro-Stil
    Neuheiten & Klassiker

    Schwungvolle Rundungen, elegante Linien: ein Sessel im Design der 50er und 60er Jahre bringt lässigen Retro-Charme ins Wohnzimmer. Wir haben die 15 schönsten Polstermöbel für Sie entdeckt.

    mehr...
  • Zeitlose Sofas & Sessel
    Neue Klassiker

    Bei Sitzmöbeln besteht die Herausforderung für den Designer darin, Komfort so intelligent aus Statik und Material zu entwickeln, dass Sessel, Stuhl und Sofa auch unbenutzt gut aussehen.

    mehr...
Community-Tipp

  • Folgen Sie uns
    Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Google+ Folgen Sie uns auf Instagram
  • Instagram