Design-Armaturen werten die Küche auf - und das ohne viel Aufwand. Wir haben schöne Küchenarmaturen ausgesucht, die außerdem viel können.

Einfache Wasserhähne sind Küchenarmaturen schon lange nicht mehr. Jeder Hersteller hat gleich mehrere, sich vielfach unterscheidende Küchenarmaturen im Angebot. Das reicht von semiprofessionellen Handbrausen bis zu organischen Konstruktionen, die den Wasserstrahl genau dahin führen, wo er gebraucht wird. Und ein glänzender Metall-Look muss bei Küchenarmaturen auch nicht mehr zwingend sein – mit bunten Mischern zieht nun Farbe neben Herd und Spüle ein.

Farbe, Form oder Funktion: Welchen Akzent möchten Sie in Ihrer Küche setzen? Unsere Auswahl an Küchenarmaturen soll Ihnen helfen, das Passende zu finden.

Küchenarmaturen: die Gelenkige

Küchenarmaturen: die Gelenkige Foto: Kohler
Als praktisch und funktionell unter den Küchenarmaturen gibt sich "Karbon" des Herstellers Kohler. An das Design von Tischleuchten angelehnt, besitzt die Gelenkarmatur vier Elemente – so ergeben sich unbegrenzte Einstellmöglichkeiten zum Spülen. Das Tolle dabei: Einmal eingestellt, verharrt die Armatur in ihrer Position, wodurch man frei unter dem Wasserstrahl arbeiten kann. Aber nicht nur die Funktionalität ist außergewöhnlich, Einsätze aus Kohlefaser verleihen ihr eine moderne Ästhetik. Preis: ca. 1.259 Euro.

www.kohlerco.de

Küchenarmaturen: die Zeitlose

Küchenarmaturen: die Zeitlose Foto: Hansa
Ein echter Klassiker unter den Küchenarmaturen ist die kompakte Armatur "Hansamix" von Hansa. Schon seit 1979 wird sie mit einem verchromten Messinggrundkörper produziert und stetig weiterentwickelt.

Neben dem bekannten Einsatzgebiet im Bad macht die Küchenvariante mit langem Ausfluss auch an der Spüle eine gute Figur. Optional gibt es sie mit Geräte-Absperrventil und Brause sowie in den Farben Weiß und Mocca. Preis: ca. 265 Euro.

www.hansa.de

Küchenarmaturen: die Bewegliche

Küchenarmaturen: die Bewegliche Foto: Ritmonio
Als extrem flexibel im Vergleich zu anderen Küchenarmaturen erweist sich "Mombo" des italienischen Herstellers Ritmonio. 13 Stahlelemente und ebenso viele Gelenke machen den 30 Zentimeter langen Auslauf ungemein beweglich. So lässt sich jede beliebige Stelle der Spüle mit dem Wasserstrahl erreichen, und Gefäße neben der Spüle können ganz einfach befüllt werden. "Mombo" ist in matt und glänzend sowie in sechs Farbvarianten erhältlich. Preis: auf Anfrage.

www.ritmonio.it

Küchenarmaturen: die Puristische

Küchenarmaturen: die Puristische Foto: KWC
Mit ihrem klaren und schönen Design überzeugt die Armatur "ONO" von KWC. Zwei verchromte Tuben bilden bei ihr Korpus und Ausfluss. Über ihnen sitzt ein graziler Bedienhebel. Gehärteter Edelstahl aus der Medizintechnik kommt hier zum Einsatz und macht durch seine Festigkeit die filigrane Gestaltung möglich. Minimierte Fugen unterstützen zusätzlich die reduzierte Formensprache. Preis: ca. 350 Euro.

www.kwc.ch

Küchenarmaturen: die Praktische

Küchenarmaturen: die Praktische Foto: Dornbracht
Spülen wie die Profis: Mit der "Tara Ultra" von Dornbracht zieht Technik in Ihre Küche ein, wie sie sonst nur in Gastroküchen zu finden ist. Immer noch als ein Mitglied der "Tara"-Familie erkennbar, ist die Armatur um eine hohe, schwenkbare Brause erweitert. So lassen sich auch große Töpfe schnell befüllen - und der Abwasch ist fix gemacht. Besonders praktisch: Die dazugehörige Feder bringt die Brause nach getaner Arbeit immer wieder in die richtige Position. In Chrom und matt erhältlich. Preis: ca. 1.025 Euro.

www.dornbracht.com

Küchenarmaturen: die Gesunde

Küchenarmaturen: die Gesunde Foto: Grohe
Die Quelle für zu Hause: Vom minimalen Design darf man sich bei der Armatur "Grohe BLUE" von Grohe nicht in die Irre leiten lassen. Denn neben warmem und kaltem Leitungswasser stellt sie über eine separate Leitung im Hahn noch Trinkwasser bereit, das von Schwermetallen, Kalk und Chlor gereinigt ist. Ihr Geheimnis sitzt unter der Spüle. Ein zusätzlicher Filter reinigt dort das Wasser, welches per Drehgriff gezapft werden kann. Der Filter hat eine Kapazität von 500 Litern. Preise: Armatur ca. 1.200 Euro, Kartusche ca. 75 Euro.

www.grohe.de

Küchenarmaturen: die Versenkbare

Küchenarmaturen: die Versenkbare Foto: Blanco
Mit nur einer Hand lässt sich die puristische Armatur "Blancoperiscope" von Blanco stufenlos auf bis zu sechs Zentimeter Höhe absenken. Entsprechend flach ist auch der Mischerhebel gehalten. So lässt sie sich problemlos vor einem Fenster installieren, ohne dass es versperrt wird. Der Clou: Trotz reduzierter Form befindet sich im Hahn noch eine praktische Brause. Preis: ca. 850 Euro.

www.blanco-germany.com

Küchenarmaturen: die Schöne und Sparsame

Küchenarmaturen: die Schöne und Sparsame Foto: Hansa
Nahezu schwanengleich beugt sich die "Hansadesigno" von Hansa über die Spüle. Der charakteristische Bogen, ihr sich nach oben verjüngender Fuß und der stabförmige Mischhebel machen sie zum ästhetischen Blickfang in der Küche. Auch ökonomisch kann die Chrom-Armatur überzeugen: Ein leichter Widerstand im Hebelweg begrenzt den Durchfluss auf fünf Liter pro Minute. Das spart teure Energie und kostbares Wasser. Preis: ca. 410 Euro.

www.hansa.de

Küchenarmaturen: die Zuverlässige

Küchenarmaturen: die Zuverlässige Foto: Hansgrohe
Geschirr reinigen, Gemüse wässern oder hohe Töpfe neben der Spüle befüllen – das alles geht spielend einfach mit der "Talis S" von Hansgrohe. Ihre praktische Ausziehbrause macht jede Küchenarbeit mit und lässt sich auf Wunsch von Normal- auf Brausestrahl umstellen. Ein robustes Griffsystem und der sich selbst entkalkende Luftsprudler garantieren außerdem noch nach jahrelanger Benutzung Freude an der verchromten Armatur. Preis: 269 Euro.

www.hansgrohe.de

Küchenarmaturen: die Farbige

Küchenarmaturen: die Farbige Foto: Franke
Blitzendes Chrom und kühler Edelstahl passen nicht in jedes Ambiente und treffen nicht jedermanns Geschmack. Aus diesem Grund bietet der Traditionshersteller Franke seine Küchenarmaturen in vielfältigen Farbvarianten an – so auch die Armatur "370". In Graphit, Weiß oder Kobaltblau bekommt die klassische Form einen Frischekick. Preis: ca. 377 Euro.

www.franke.de

Küchenarmaturen: der Geysir

Küchenarmaturen: der Geysir Foto: Quooker
Ein Neuling unter den Küchenarmaturen ist der "Quooker". Am Spültisch installiert, macht er jeden Wasserkocher und Samowar überflüssig. Dank eines elektrischen Boilers unter der Spüle spendet sein Hahn stets 100 Grad heißes Wasser. Eine Tasse Tee ist so schnell zubereitet, auch das Sterilisieren von Babyflaschen oder Blanchieren von Gemüse geht im Nu. Ein Vakuum-Reservoir speichert das schon erhitzte Nass auf Vorrat, wodurch nicht kontinuierlich geheizt werden muss. Und hohe Wasserqualität garantiert ein Aktivkohlefilter. Preis: ca. 975 Euro.

www.quooker.com