• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Paintchair

Der Charme vergangener Zeiten – den versprüht unser alte Bauernstuhl, nur leider fällt er damit inzwischen ziemlich aus dem Rahmen. Wir haben ihm eine Verjüngungskur spendiert und ihn - mit wenig Aufwand - stilvoll und kreativ modernisiert.

Material


  • Acryllack

  • Pauspapier

  • Pinsel

  • Klebeband

  • Textpassage

  • Schleifpapier

  • Schleifmaschine

  • Drucker bzw. Copyshop

Anleitung

1. Schritt: Holz abschleifen

Bevor man mit dem Anstreichen beginnen kann, muss der Stuhl erst einmal gründlich abgeschliffen werden: Für große, gerade Flächen wie die Sitzfläche eignet sich eine Schleifmaschine. Rundungen und Streben lassen sich leichter mit der Papiervariante bearbeiten. Tipp: Alternativ kann auch Lauge verwendet werden. Sie ist leicht aufzutragen und entfernt auf sanfte Weise alle Rückstände wie Kleber oder Lacke.

2. Schritt: Farbe auftragen

Sind alle Flächen gründlich abgeschliffen, kommt die Farbe zum Einsatz. Der Stuhl erhält zunächst einen himbeerroten Grundanstrich mit Acryllack. Dieser ist optimal für Holz geeignet, da er sich leicht verstreichen lässt und gut deckt - so ist kein Zweitanstrich nötig. Der Lack sollte zügig verarbeitet werden, da er schnell trocknet und es sonst leicht zu Tropfnasen kommen kann. Die Streben der Rückenlehne werden zunächst ausgespart: Sie bekommen später – passend zum Text auf der Sitzfläche - einen Anstrich in zartem Rosa.

3. Schritt: Textpassage vorbereiten

Jetzt kommt Poesie ins Spiel: Am Computer lassen sich Texte und Schriften ganz einfach verändern, auf die gewünschte Größe bringen und ausdrucken. Geht der Druck über mehrere Seiten, diese anschließend mit Hilfe von Klebeband einfach wieder zur Originalgröße zusammensetzen.

4. Schritt: Buchstaben übertragen

Sobald die Farbe getrocknet ist (ca. 1 Stunde) kann es losgehen: Die Sitzfläche komplett mit Textpassage und Pauspapier bedecken und seitlich mit Klebeband fixieren. Mit Hilfe eines Kugelschreibers wird nun Zeile für Zeile den gesamten Wortlaut auf den Untergrund übertragen.

5. Schritt: Text ausmalen

Nun die Umrisse, die sich ganz leicht auf der Stuhlfläche abzeichnen, mit rosafarbenem Acryllack ausmalen, am besten mit einem so genannten Spitzpinsel: Er ist v-förmig und perfekt für kalligraphische Schriften geeignet. Zu guter letzt werden auch die Streben rosa gestrichen - schon ist der neue alte Stuhl fertig.

6. Schritt: Kreative Alternativen

Wer lieber etwas weicher sitzt, kann wahlweise eine bunte Badematte zum Sitzflächenpolster umfunktionieren: Diese einfach auf die Größe der Stuhlfläche zuschneiden, Ecken für die Stuhlbeine raustrennen und ohne Verkleben auf den Sitz legen.