• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Ahnengalerie auf Leinwand

Familienerbe: Meist verstecken sie sich in der hintersten Schublade - schöne alte Fotos, die Geschichten unserer Lieben erzählen. Schade! Unsere Deko-Expertin zeigt, wie Sie in nur sieben Schritten Ihre alten, vergilbten Bilder großformatig auf Leinwand in Szene setzen können.
In diesem Artikel
Material
Anleitung
1. Schritt: Motiv kopieren
2. Schritt: Kopie auf Leinwand befestigen
3. Schritt: Acrylmalmittel auftragen
4. Schritt: Motiv auf Leinwand aufbringen
5. Schritt: Klebeband abziehen
6. Schritt: Papierfasern von der Leinwand ablösen
7. Schritt: Mit Transparentlack versiegeln

Material


  • Foto

  • Farbkopierer

  • Schere

  • Klebeband

  • Grundierte Leinwand

  • Acrylmalmittel

  • Farbrolle

  • Weiches Tuch

  • Schwämmchen

  • Sprühfilm aus der Dose

 

Anleitung

1. Schritt: Motiv kopieren

Als erstes das ausgewählte Foto – je nach Bedarf vergrößern – und in Farbe kopieren. Anschließend die weißen Bildränder abschneiden.

2. Schritt: Kopie auf Leinwand befestigen

Anschließend mit Hilfe von Klebeband die gewünschte Position des Motivs auf der Leinwand markieren. Wichtig: Zwischen Bild und Klebeband 2mm Rand lassen, da das Papier sich noch weitet, wenn es später mit Acryl benetzt wird.

3. Schritt: Acrylmalmittel auftragen

Nun das Acrylmalmittel auf die Leinwand geben und mit einer sauberen kleinen Farbrolle innerhalb des abgeklebten Bereichs satt verstreichen. Auch auf der Kopie, auf die Seite mit dem Fotomotiv, vorsichtig und dünn Acrylmalmittel verstreichen. Diese Acryltransfertechnik dient dazu, die Farbschicht vom Papier zu lösen und auf die Leinwand zu übertragen. Eine Flasche des Mittels (250 ml) kostet ca. 8 Euro.

4. Schritt: Motiv auf Leinwand aufbringen

Als nächstes das mit Acryl bestrichene Papier mit dem Motiv nach unten auf die Leinwand legen und evtl. vorhandene Luftblasen ausstreichen. Die Kopie fest andrücken, damit die Farbschicht so dicht wie möglich auf der Leinwand aufliegt.

5. Schritt: Klebeband abziehen

Wenn alles glatt aufliegt, das Klebeband abziehen. Überschüssige Acrylreste am Rand mit einem weichen Tuch abnehmen. Nun für mindestens drei Stunden trocknen lassen. Das Acrylmalmittel löst während dieser Zeit die Farbpigmente von der Kopie und fixiert sie auf der Leinwand.

6. Schritt: Papierfasern von der Leinwand ablösen

Mit einem mit Wasser vollgesogenen Schwamm über die Kopie auf der Leinwand streichen, um die Papierfasern aufzuweichen. Anschließend das Papier per Hand Schicht für Schicht abrubbeln. Unbedingt darauf achten, dass nur das Papier und nicht das Motiv von der Leinwand abgetragen wird. Tipp: Falls das Abrubbeln doch nicht ganz perfekt gelingt - positiv betrachten: So erhält das Leinwandbild eine Art Patina, die gut zum Charakter des alten Fotos passt!

7. Schritt: Mit Transparentlack versiegeln

Das abschließende Finish erfolgt per Sprühfilm aus der Dose: Transparenter Lack bringt Konturen und Kontraste des auf die Leinwand übertragenen Motivs perfekt zur Geltung. Auch der graue Schleier - verursacht durch restliche Papierpartikel - verschwindet. Die Dose versprüht Lack und Charme: Die Großeltern erstrahlen in neuem Glanz.