• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Hält Kontakt: die Büroklammer

Zwei, drei oder sogar noch mehr Blätter – seit mehr als 115 Jahren hält die Büroklammer zusammen, was zusammen gehört. Dabei kann sie ganz klassisch aus gebogenem Draht geformt sein, aber auch als Kunststoffvarianten oder XXL-Ausführungen ist sie heute zu haben. Neben Zusammenhalten kann sie übrigens noch mehr: Wieder zu einem einfachen Draht aufgebogen öffnet sie an Smartphones problemlos das Sim-Karten-Fach oder holt CDs aus Computern heraus.  

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Durstlöscher: der Flaschenöffner

An Kronkorken kann man sich wahrlich die Zähne ausbeißen. Besser ist, den Flaschenöffner zu bemühen. Seit 1893 nutzen wir den Helfer aus Metall, der sich seither so gut wie nicht verändert hat. Genau das macht ihn zu einem Hidden Champion - seine Form ist perfekt. Mit einem Zisch kommen wir mit ihm schnell an unsere Getränke. Erst wenn er mal nicht zu finden ist, merken wir, wie hilfreich er doch ist. Tischkanten, 17er-Gabelschlüssel oder auch Feuerzeuge sind nämlich kein akzeptabler Ersatz für einen Kapselheber – wie der Helfer ganz korrekt heißt.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Stiller Butler: der Toilettenpapierhalter

Ja, der Toilettenpapierhalter ist auch ein Held des Alltags. Ungefragt ist er uns stets zur Hand und reicht uns das Toilettenpapier, damit wir es einzeln und bequem abreißen können. In seiner klassischen Variante sind zwei Designs zu unterscheiden, der offene Halter aus Metall in C- oder G-Form oder der geschlossene Halter mit einer zusätzlichen Klappe auf dem Papier als Sichtblende.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Unter Strom: die Mehrfachsteckdose

Aus wenig mehr machen – das gelingt einer Dreifachsteckdose spielend. Ob fürs Leselicht am Sofa oder Strom für den Rechner – stets sind Wandsteckdosen genau da, wo wir gerade nicht sind. Zu wenige sind es auch immer. Die Dreifachsteckdose löst das Ressourcenproblem für uns– und das noch in einem angenehm minimalistischen Design. Drei Steckplätze, ein Kabel und noch der Stecker – mehr benötigt sie nicht.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Sanftes Ruhekissen: die Matratzenfeder

Haben Sie heute Nacht gut geschlafen? Vermutlich lag es an diesem unsichtbaren Helfer, der Matratzenfeder. Wer eine Federkernmatratze sein Eigen nennt, wird nämlich von Hunderten von ihnen sanft im Traum getragen. Jede Nacht und das für Jahre stemmen sie unser Gewicht und bieten so eine bequeme Unterlage – gern auch individuell auf die einzelnen Körperzonen abgestimmt.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Sympathischer Handaufleger: der Türgriff

Klopf, klopf, klopf – wer da? Ohne Türgriff könnten wir dieses Rätsel nicht lösen. Ob in Chrom, Alu oder Stahl, schlicht oder verziert – wer hier die Hand auflegt, steht im Alltag nie vor verschlossenen Türen. Aber auch beim Schließen der Tür ist er hilfreich und ermöglicht dieses ohne lautes Zuschlagen. Es sei denn, der Griff gleitet aus der Hand  - gewollt oder ungewollt.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Gut gelöst: Teefilter und Teeei

Echte Kenner setzen auf losen Tee – sei es Schwarztee, Kamillenblüten oder eine Roibuschmischung. Aber bitte, in der Tasse oder Kanne sollen bloß keine einzelnen Blätter herumschwimmen. Seit Jahrzehnten helfen Teesiebe und Teeeier, das zu verhindern. Hier liegt die Teemischung sicher in einem Edelstahlnetz und gibt lediglich ihren Geschmack ans heiße Wasser ab.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Lichtspender: das Streichholz

Kerzen oder Kamin – wer einen der beiden Stimmungsmacher anzünden will, greift selten auf ein Feuerzeug zurück. Warum auch? Streichhölzer inszenieren den Moment schon von Anfang an stimmungsvoll für alle Sinne. Ein kraftvolles Ratschen über die Reibefläche und sofort leuchtet der Streichholzkopf auf und verbreitet sich ein rauchiges Aroma im Raum. Toll!

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Topf-Akrobat: der Kochlöffel

Ob in Küchen mit glänzenden Design-Arbeitsplatten oder im rustikalem Landhaus-Look – wenn es ums Kochen geht, liegt bei ambitionierten Köchen stets ein Kochlöffel aus Holz am Herd. So schlicht sein Design, umso funktionaler ist seine längliche Löffelform. Umrühren, Abschmecken, Gelierprobe, alles ist mit dem Tausendsassa möglich. Selbst beschichteten Pfannen fügt er keinen Kratzer zu. Und keine Angst vorm Naturmaterial Holz – Gerbstoffe machen bei ihm auf natürliche Art und Weise Bakterien den Garaus.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Ordnungshüter: der Aktenordner

Trotz E-Mail, SMS oder Whats-App-Nachrichten werden Unterlagen aus Papier nicht weniger. Alles was annährend ein Din-A-4-Format hat, nimmt glücklicherweise der Aktenordner mit seinem Hebelmechanismus geduldig auf und verwahrt es sicher zwischen seinen Deckeln im Schrank. So macht er nicht nur unser Zuhause ordentlicher, wenn wir ein Dokument benötigen, finden wir es oft mit nur einem Handgriff wieder. Lediglich zwei Löcher an der Seite verraten, wo sich das Blatt Papier in letzter Zeit befunden hat.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Weniger ist mehr: der Universalschäler

Im Nu sind Kartoffeln geschält, Äpfel auch, Gurken sowieso – Universalschäler - auch Pendelschäler genannt – sind die Sprinter unter den Haushaltshelfern. Aber nicht nur einen Zeitvorteil holen die scharfen Küchenutensilien heraus, sie bewahren auch noch viel vom Schälgut. Lediglich 1 bis 2 Millimeter dünn sind die länglichen Gebilde, die mit ihnen entstehen. Ein Messer geht da deutlich verlustreicher ans Werk.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Hat den Dreh raus: der Korkenzieher

Wissen Sie was Pomelkophilie ist? Klingt ein bisschen wie Philatelie – und ist auch so etwas Ähnliches. Es ist die Sammelleidenschaft von Korkenziehern! Nachdem im 17. Jahrhundert Getränke immer häufiger in Glasflaschen mit Korken kamen, ist auch bald danach der Korkenzieher erfunden worden. So musste der Flaschenhals beim Öffnen nicht abschlagen werden. Bis heute ist er nicht nur Flaschenöffner, sondern auch ein Kind des Zeitgeistes. Daher auch die Sammellust. Klassiker in unseren Schubladen ist oft ein T-förmiges Exemplar, wie das gezeigte Modell vom dänischen Hersteller Stelton. Das Design stammt übrigens von Peter Holmblad, Arne Jacobsens Stiefsohn.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Mit Aufwachgarantie: der Wecker

Der Unterschied zwischen Wochenende und Alltag ist, dass wir nicht ausschlafen können. Glücklicherweise gibt es Wecker, die für uns auf die rechte Zeit achten und uns dann mehr oder weniger freundlich aus dem Traumland holen. Ein Klassiker unter ihnen ist ohne Frage der Braun-Reisewecker "BNC002". Von 1971 stammt sein Design, das die Minimalismus-Päpste Dieter Rams und Dietrich Lubs entworfen haben. Kein Detail ist daher bei ihm zu viel.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Muntermacher: der Kaffeefilter

"Form follows Function" (engl. "Die Form folgt der Funktion") lautet einer der wichtigsten Designgrundsätze. Bei der Filtertüte ist er zu 100 Prozent realisiert. Ihre ganze Erscheinung dient nur dem einen Zweck, wohlschmeckenden Kaffee zu erzeugen. Das feinporige Zellulose-Filterpapier hält das Kaffeepulver zurück, die Trichterform führt zu guten Durchlaufeigenschaften und die kleine überstehende Lasche vereinfacht das Öffnen des Filters an sich. Kein Wunder, dass sich die konische Form nun schon seit gut 80 Jahren nahezu unverändert gehalten hat.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Gut abgehangen: Kleiderbügel

Von unseren Alltagshelden versteckt sich der Kleiderbügel am meisten. Nicht nur, dass er sich oft in geschlossenen Schränken befindet, gleichzeitig ist er auch noch gern von Kleidung verdeckt. Dabei sieht er uns sogar ähnlich: Ob aus Holz, Draht oder Kunststoff - seine flache Dreiecksform bildet nämlich unsere Schulterpartie nach, weswegen Kleider, Blusen oder Pullover auf ihm sowohl gut als auch knitterfrei hängen.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Alles weg: die Flusenrolle

Oh, Schreck – beim Verlassen des Hauses entdecken wir, dass das schwarze Kleid von langen Haaren bedeckt ist. Doch keine Sorge, das ist das Fachgebiet der Flusenrolle, die uns bei der schnellen Kleiderpflege hilft. Einmal mit der Rolle und ihrem klebrigem Papier über Ärmel und Schoß gefahren, schon ist alles entfernt. Lässt die Klebewirkung nach, kann es nach Abreißen der obersten Schicht auch gleich weitergehen. Und noch ein kleiner Wohntipp: Beim Frühjahrsputz werden auch Lampenschirme mit einer Fusselrolle im Nu wieder staubfrei.

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil

Hohe Faltkunst: der Tetrapack

Kennen Sie aus den 70er Jahren noch die kleinen Papp-Pyramiden mit Orangensaft oder Milch? Diese Tetraeder-Urform einer Getränkeverpackung aus Papier war der Namensgeber für den  Tetrapack. Erst in den 80ern startete dann die bekannte Rechteckform durch und verdrängte zunehmend Glasflaschen oder labbrige Plastikbeutel für Milch und Säfte. Während früher die Ecke noch umständlich mit der Schere abgeschnitten werden musste, sorgt ein Drehverschluss heute für eine flaschenähnliche Handhabung der Getränkeverpackung. 

Weitere Themen:
Die schönsten Design-Ferienhäuser
Muster im Retro-Stil