• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Raumduft

Duftspender, Diffuser oder Raumspray: Raumduft ist in vielerlei Formen erhältlich. Bei der Wahl des Raumduftes ist entscheidend, welchen Zweck er erfüllen soll.
Geben Sie Ihren Räumen mehr Atmosphäre
In diesem Artikel
Raumduft als Stimmungsmacher
Für Wäsche, Schrank & Co: Raumduft im Haushalt

Der Duft eines Raumes ist essentiell für unser Wohngefühl, denn unser Geruchsempfinden entscheidet mit darüber, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen. Ein guter Raumduft kann somit helfen, die Atmosphäre in unserem Zuhause weiter zu verbessern.

Raumduft als Stimmungsmacher

Da ein Raumduft den Geruchssinn über unser Unterbewusstsein anspricht, beeinflusst er auch nachhaltig unsere Stimmung. So kann uns ein Raumduft beispielsweise nach einem stressigen Arbeitstag Entspannung bringen oder uns mit vitalisierenden Essenzen zu neuer Energie verhelfen. Dekorative Flakons, Schalen mit Duft-Stäbchen oder Kerzenhalter machen den Raumduft außerdem ganz nebenbei zu einem schönen Accessoire.

Gleiches gilt auch für Duftkerzen, Aromaduftlampen und elektrische Diffusoren mit eingebauten Leuchten. Sie durchsetzen den Raum nicht nur mit wohlriechenden Essenzen, sondern schaffen mit ihrem stimmungsvollen Licht noch eine gemütliche Atmosphäre.

 

Besonders einfach lässt sich ein Raum mit Duftsteinen und Potpourris beduften. Sie benötigen zur Aktivierung der Duftstoffe weder eine Feuerquelle noch elektrischen Strom und müssen daher nicht beaufsichtigt werden. Sie geben ihren Duft dauerhaft an ihre Umgebung ab - und begrüßen uns so direkt beim Nachhausekommen mit ihren wohltuenden Aromen.

Für Wäsche, Schrank & Co: Raumduft im Haushalt

Neben dem stimmungsvollen Einsatz von Raumduft kann er auch dabei helfen, lästige Gerüche loszuwerden. Klassiker sind hier vor allem Duftkissen und -säckchen. Mit ihrer Füllung aus Kräutern, Gewürzen oder getrockneten Blüten entfernen sie dauerhaft Gerüche aus Kleiderschränken oder Koffern und aromatisieren gleichzeitig noch die dort aufbewahrten Textilien. Praktischer Nebeneffekt: Manche der enthaltenen Essenzen halten außerdem Ungeziefer von Kleidungsstücken fern. Ein klassisches Hausmittel gegen Motten im Schrank sind daher Lavendelzweige oder ein Duftsäckchen mit Zirbelkieferholzstücken.

Wenn man spontan und an einem bestimmten Ort einen intensiven Duft verbreiten möchte - zum Beispiel, um Essensgerüche aus der Wohnung zu vertreiben - ist ein Raumspray sinnvoll. Wäschesprays verleihen Kissen, Vorhängen oder dem Sofa im Nu einen guten Duft. Anders als ein Raumspray sind diese Sprays jedoch ausdrücklich für den Gebrauch auf Textilien ausgelegt.

Um hingegen lästigen Gerüchen aus dem Staubsauger vorzubeugen, eignen sich spezielle Staubsaugerdüfte. Es gibt sie als spezielles Pulver, das vor dem Teppichreinigen auf dem Boden gestreut und anschließend aufgesaugt wird. Dabei entweicht dem Staubsauger dann ein duftender Luftstrom. Als Alternative dazu haben sie auch Duftstäbchen bewährt, die direkt in den Beutel zu legen sind. Direkt nach dem Einschalten verströmen sie ihre Geruchsaromen. So wird das Zuhause beim Putzen nicht nur schön sauber, sondern beginnt auch noch angenehm zu duften.

Raumduft-Anbieter:

Culti: www.culti.it
Estéban: www.esteban.fr
Ipuro: www.ipuro.com
Lampe Berger: www.lampeberger.de

Ähnliche Themen:

Das Zuhause gemütlicher machen - so geht's
Im Herbst und Winter brauchen wir Gemütlichkeit! Aber warum tun uns die Wolldecke auf dem Sofa, das Feuer im Kamin oder die Kerzen auf dem Tisch so gut?
wolldecke_scholtenundbaijin
Was wäre unser Sofa ohne eine kuschelig weiche Wolldecke? Was eine Wolldecke aus Mohair von einer aus Merinowolle unterscheidet, lesen Sie hier.
mcz_forma75
Wo ein Feuer im Kamin brennt, möchte man sich niederlassen und zur Ruhe kommen. Wir zeigen Kamine, die heizen, schick aussehen und auf Wunsch heißes Wasser liefern.