• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Fliesen als Accessoire

Fliesen gehören nicht zwangsläufig immer an die Wand oder auf den Boden. Sie machen sich auch hervorragend als Wohnaccessoire – und können sogar als Gemälde überzeugen.
fliesen-accessoi-still1

Wer an Fliesen denkt, denkt zuerst an Wand- und Bodenfliesen in Flur, Bad oder Küche. Dabei haben die Rechtecke aus Keramik auch das Potential zu stilvollen Wohnaccessoires. Möglich macht das die heutige Formen-, Farben- und Dekorvielfalt. So ist es häufig schon fast zu schade, die kleinen Kostbarkeiten fest an die Wand oder den Boden zu bringen. Statt komplette Räume mit teuren Fliesen zu gestalten, können Sie eine oder wenige der Fliesen nutzen, um in der Wohnung oder im Haus wohnliche Akzente zu setzen.

Deko-Ideen für Fliesen

Die Idee, Fliesen als Wohnaccessoire zu benutzen, ist nicht neu. Schon das eine oder andere Exemplar von niederländischen Delfter-Fliesen diente früher als Untersetzer, damit in der guten Stube kein Tropfen von der Kaffeekanne auf der Tischdecke landete. Delfter-Fliesen müssen es heute natürlich nicht mehr sein. Schön gearbeitete Fliesen können dennoch als Untersetzer dienen – sei es für Vasen, Wasserkaraffen oder Kerzen. Der Vorteil: Sie sind kratzfest, wasserfest, hitzebeständig und können für saisonale Deko ganz schnell gegen neue ausgetauscht werden.

fliesen-accessoire-madeaman

Besonders reizvoll sieht es dabei aus, wenn Fliesen mit verschiedenen Größen und Dekoren miteinander kombiniert werden. So bilden sie zusammen ein schönes Arrangement auf dem Tisch, zum Beispiel als Ablage für Salz und Pfeffer.
Auch als praktischer Spritzschutz am Herd machen sich großformatige Fliesen gut. Schräg hinter die Kochstelle gelehnt, schützen sie die Wand und können nach Belieben und Gefallen immer wieder ausgetauscht werden. Außerdem sind sie lose aufgestellt leichter zu reinigen als ein fest angebrachter Fliesenspiegel.

Fliesen als Wohnobjekte

fliesen-accessoi-orsoni2

Manche Fliesen sind jedoch immer noch zu schön, zu aufwändig gestaltet oder einfach zu teuer, um sie nur als Untersetzer oder Spritzschutz einzusetzen. Dazu gehören auch die Fliesen der italienischen Künstlerin Paola Orsoni. Sie verziert in ihrem Mailänder Studio Fliesen mit farbigem Glas und Metall. Danach werden die Fliesen noch einmal gebrannt, wobei die Materialien miteinander verschmelzen. Die fertigen Fliesen sind so individuell, dass sie natürlich nicht mehr als reine Gebrauchsfliesen dienen. Sie sind schon kleine Bilder, die einzeln oder gruppiert Wände schmücken sollen. Mit einigen verziert Orsoni auch Tische und Bänke und macht sie damit zu echten Unikaten.

Nicht ganz so aufwändig und für nahezu jeden zu realisieren sind Fliesenbilder mit eigenen Motiven. Einige Online-Anbieter haben sich darauf spezialisiert. Hier kann man sein Lieblingsmotiv über mehrere Fliesen verteilt auf die Oberfläche der Keramik drucken lassen. Per Post kommen die Fliesen dann als Paket nach Hause. Dass man über solche Fliesen natürlich nicht mehr laufen möchte, ist verständlich. So sind die Fliesenbilder eher dafür gedacht, das Wohnzimmer zu verschönern oder die nicht so schönen Fliesen im Badezimmer zu verdecken.

Anbieter von Accessoire-Fliesen:

fliesen-accessoire-okhyo

www.stilleben.dk
www.madeamano.com
www.dawanda.com
www.okhyo.com
www.paolaorsoni.it