• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Nicole Roesler von Kaldewei

Nicole Roesler, Marketingleiterin von Kaldewei, Europas Nr. 1 in Badewannen, über Schönheit, den Genuss von Luxus und das Badezimmer als Statussymbol.
201003_kaldewei_roesler

Guten Tag, Frau Roesler. Wird das Badezimmer zum neuen Prestigeobjekt?

Auf jeden Fall. Das Bad wird immer mehr zur Wellness-Oase. Es zeigt die Einstellung des Besitzers zu sich selbst, zu seiner inneren und äußeren Hygiene. Baden ist ja auch eine mentale Reinigung. Nur wer von innen schön ist, kann es von außen sein.

In Kaldewei-Wannen kann man sich massieren lassen und sogar schweben. Wie geht das?

Das Schweben im Wasser nennen wir "Floaten". Dabei liegt der Kopf auf einem schwimmenden Kissen, der Körper kann sich in der zwei Meter langen, extrabreiten und flachen Wanne entspannen und im Wasser schweben. In unserem Kompetenzzentrum in Ahlen kann das jeder in separaten Räumen ausprobieren; so wie auch unsere Massage-Whirldüsen.

Wie eng ist für Sie Genuss mit Luxus verbunden?

Sehr eng. Luxus hat bei mir viel mit Zeit haben zu tun. Je weniger Zeit ich habe, desto wichtiger ist es, dass ich sie genieße – beim Sushi-Essen, wenn ich an meinem Roman schreibe oder in meine Badewanne eintauche. Das warme Wasser und die edle Emailoberfläche der Wanne zu spüren ist für mich Luxus und Genuss pur.

badewanne-kaldewei

GreenDesign und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen für Kaldewei. Wie passen sie zu luxuriösen Badezimmern?

Es gibt nachhaltigen Luxus! Für unser Emaille verwenden wir nur die natürlichen Rohstoffe Feldspat, Quarzsand, Borax und Soda. Zudem sind unsere Produkte extrem langlebig – lediglich Edelsteine haben eine noch härtere Oberfläche. Um zu testen, wie haltbar der von uns verwendete 3,5 mm dicke Stahl ist, haben wir sogar einen Elefanten in eine unserer Wannen gesetzt – sie bekam nicht die kleinste Delle. Auf unsere Produkte geben wir 30 Jahre Garantie.

Wer hat denn 30 Jahre lang dieselbe Badewanne?

Sehr viele und einige noch viel länger. Manche Wannen überstehen sogar Generationen. Aber mit dem Trend zum Wohlfühlbad werden zum Glück auch die Duschen und Badewannen erneuert.

Welches Wannenmodell verkaufen Sie am häufigsten?

Die "Saniform", die habe ich auch zu Hause. Das ist unsere Volksbadewanne mit zeitlosem Design. Aber der Bestseller von morgen wird bestimmt die "Conoduo" von Ettore Sottsass. Sie wurde schon mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Sowohl die Badewanne als auch die Dusche haben einen emaillierten Ablaufdeckel, dieses Detail gefällt mir besonders gut!

Und was kommt als Nächstes?

Wir arbeiten gerade an einer neuen Kollektion mit acht sehr natürlichen Farben, von Auberginebraun bis Schiefergrau, mit leicht matter Haptik; zum Beispiel für unsere ganz flache Duschwanne "Conoflat". Die Produkte werden ab März in den Handel kommen.

Zur Person

Nicole Roesler ist seit August 2008 Marketingleiterin des westfälischen Dusch- und Badewannenherstellers Kaldewei. Unter ihrer Regie positionierte sich das 1918 gegründete Familienunternehmen als Luxushersteller. Bekannt wurde Kaldewei durch die Verwendung von 3,5 mm dickem Stahlemail mit besonders strapazierfähiger Oberfläche. Heute umfasst das Angebot 200 Modelle, darunter viele Entwürfe von Ettore Sottsass und Phoenix Design, für die das Unternehmen 52 Designpreise erhalten hat.

Kaldewei im Internet: www.kaldewei.com

Das Interview wurde im März 2010 geführt.