• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Stauraum: 10 Tipps für kleine Küchen

Smarte Technik, kombiniert mit individuellen Stauraumlösungen, machen es möglich. Auch in Miniküchen lässt sich heutzutage ganz wunderbar der Kochlöffel schwingen. Und mit den passenden Accessoires wirkt alles wunderbar wohnlich.
kueche-klein-faktum

1. Helle Farbtöne

Es muss nicht Weiß sein - alle hellen Farben wie z.B. Creme oder Pastelltöne täuschen optische Größe vor, vor allem wenn Inventar und Wandfarbe im gleichen hellen Ton gehalten sind.

2. Hochglanzfronten

Glänzende Flächen spiegeln den Raum wider und lassen ihn dadurch größer wirken. Positiver Nebeneffekt: Tatsächlich sind sie leichter zu reinigen als matte Flächen.

3. Grifflose Fronten

Breite Auszüge sowie Schränke ohne Griffe bieten jede nicht nur jede Menge Stauraum, sondern sorgen gleichzeitig für einen aufgeräumten Look.

4. Bündige Einbauten

Flächenbündige Einbauten wie Spülbecken und Herdplatten sorgen für eine harmonische Optik und unterstreichen den wohnlichen Charakter.

5. Höhe ausnutzen

In schmalen Küchen sollte die komplette Höhe des Raumes genutzt werden. Regale und Haken bis unter die Decke schaffen Stauraum und lassen dennoch genügend Platz zum Kochen. Ein schmaler, hoher Apothekerschrank füllt selbst winzige Lücken und bringt dennoch tausend Kleinigkeiten unter.

6. Eckschränke

Spezielle Einbauten in den Ecken sorgen für zusätzlichen Stauraum, wie z. B. Unterschränke mit ausziehbarer Drehtür und Beleuchtung. Aber auch eine übereck angebrachte Spüle ist platzsparend.

7. Kochinseln

Kochinseln mit einer Seite an die Wand stellen – das spart Platz. Zusätzlich kann man eine Seite als Frühstückstresen nutzen. So spart man sich den Esstisch. Drumherum sollte mindestens ein Meter Raum bleiben, damit man sich entspannt bewegen kann.

8. Dunstabzugshaube unter der Decke

Eine Dunstabzugshaube unter der Decke schafft Kopffreiheit beim Kochen und lässt den Raum großzügiger erscheinen. Damit der Abstand zum Herd nicht zu groß wird, sollte die Decke an dieser Stelle um einige Zentimeter abgehängt werden.

9. Schiebetür

Eine Glasschiebetür sieht nicht nur gut aus, sie spart auch jede Menge Platz im Vergleich zur klassischen Küchentür.

10. Platzsparende Einbaugeräte

Viele Elektrogeräte sind auch als Einbauvariante erhältlich und lassen sich sogar auf Augenhöhe integrieren, ohne kostbare Arbeitsfläche zu verstellen. So wird die Espressomaschine im Handumdrehen zur stylischen Kaffeebar.